CO2-Fußabdruck: Unser Einfluss auf das Klima

Der CO2-Fußabdruck (Carbon Footprint oder CO2-Bilanz) zeigt, wie stark sich unser Leben auf das Klima und die Umwelt auswirkt. Dazu berücksichtigt er die Menge an Kohlenstoffdioxid (CO2), die Personen, Städte, Länder oder Unternehmen in einer bestimmten Zeit ausstoßen.

Grundsätzlich gilt: Je kleiner der CO2-Fußabdruck ist (die CO2-Emissionen sind niedrig), umso umweltschonender ist unsere Lebensweise. Wer im Alltag sehr viel Kohlenstoffdioxid abgibt, hat hingegen einen großen Fußabdruck und einen negativen Einfluss auf das Klima.

 

Wichtige Einflussgrößen auf den Carbon Footprint

Der CO2-Fußabdruck von Personen, hängt von der eigenen Lebensweise ab. Wichtige Einflussgrößen sind dabei die Mobilität, die Ernährung oder das persönliche Konsumverhalten. Eine sehr große Bedeutung haben aber auch Faktoren, wie der Strombedarf, der Heizenergiebedarf und der Energiebedarf für die Warmwasserbereitung.

Wer den eigenen Abdruck berechnen möchte, kann das schnell und einfach mit kostenfreien Rechnern im Internet erledigen. Die Tools stellen zahlreiche Fragen zu den genannten Bereichen und ermitteln den individuellen CO2-Fußabdruck. Ein Beispiel dafür ist der CO2-Rechner des Umweltbundesamts.

 

Bedeutung und Vergleichswerte des CO2-Fußabdrucks

Anhand der CO2-Bilanz lassen sich Lebensweisen, Städte, Länder, Unternehmen oder sogar Produkte miteinander vergleichen. So zeigt eine 2018 veröffentlichte Studie norwegischer Wissenschaftler 500 Städte mit dem größten Kohlenstoffdioxid-Ausstoß:

 

Platz Stadt Land CO2-Fußabdruck
in Mt CO2*
1 Seoul Südkorea 276,1 +/- 51,8
2 Guangzhou China 272,0 +/- 46,2
3 New York USA 233,5 +/- 75,4
4 Hong Kong Hong Kong 208,5 +/- 37,8
5 Los Angeles USA 196,4 +/- 43,7
..      
31 Köln Deutschland 69,6 +/- 17,1
..      
64 Berlin Deutschland 33,5 +/- 11,6

* Angabe der CO2-Emissionen in Megatonnen (Mt) pro Jahr mit Standardabweichung; http://citycarbonfootprints.info (2018)

 

So senken Sie den eigenen Kohlenstoffdioxidausstoß

Geht es um den Klimaschutz, ist der CO2-Fußabdruck jedes Einzelnen auf ein Minimum zu reduzieren. Möglich ist das unter anderem mit folgenden Maßnahmen:

 

  • Regionale, saisonale und frische Lebensmittel verwenden
  • Konsum einschränken und gebrauchte Produkte kaufen
  • Fahrrad und öffentliche Verkehrsmittel häufiger nutzen
  • Energieeffiziente Elektrogeräte verwenden
  • Gas und Strom von Ökoanbietern beziehen
  • Wärmeschutz am eigenen Haus verbessern
  • Heizung optimal einstellen und warten lassen
  • Alte und ineffiziente Heizungen austauschen

 

Interessant zu wissen  

Einen Überblick über die veschiedenen Heiztechnologien und deren CO2- und Schadstoff-Ausstoß erhalten Sie hier.
Jetzt informieren

 

Quelle: Bosch Thermotechnik.de; http://citycarbonfootprints.info

Angebot für Heizung

 

Einfach zur neuen Heizung

Mit dem Austausch Ihrer Heizung lassen sich bis zu 50% Energiekosten sparen. Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebot anfragen.

Jetzt neue Heizung finden