Raumluftabhängiger Betrieb eines Wärmeerzeugers

 

Ein Verbrennungsvorgang benötigt ausreichend Sauerstoff zum Unterhalt, damit er nicht erstickt.
Wärmeerzeuger mit einem raumluftabhängige Betrieb saugen die Luft für die Verbrennung direkt aus dem Aufstellraum. Dieser soll dafür laut Musterfeuerungsverordnung einige Anforderungen erfüllen. Der Raum muss gemessen an der Kesselleistung ein ausreichend großes Volumen aufweisen, außerdem dürfen Fenster und Türen nicht dicht schließen. Ausreichend Verbrennungsluft erhält der Wärmeerzeuger entweder unter Einbeziehung der Nebenräume (Verbrennungsluftverbund), durch undichte Fugen, Öffnungen in der Außenwand, Lüftungsgitter oder Türschlitze.

Raumluftabhängiger Betrieb

Raumluftabhängiger Betrieb
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH


Achtung: Niemals dürfen die Lüftungsschlitze bei Betrieb eines raumluftabhängigen Wärmeerzeugers zugestellt oder anderweitig verdeckt sein. Denn bei der Verbrennung sinkt der Sauerstoffgehalt in der Luft, was bei gleichzeitig unterdimensionierter Frischluftzufuhr für Menschen lebensgefährliche Folgen haben.

 

Heizungen ab einer Leistung von 50 kW sind in separaten Räumen mit gesicherter Luftzufuhr aufzustellen. Kleine Anlagen dürfen zwar in genutzten Räumlichkeiten betrieben werden, aber auch hier gibt es Mindestanforderungen an den Rauminhalt und die Zufuhr von Frischluft.

 

Unterschied zu raumluftunabhängigen Wärmeerzeugern und Hybriden

Während Wärmeerzeuger mit raumluftabhängigem Betrieb die Verbrennungsluft aus dem Aufstellraum beziehen, benötigen raumluftunabhängige Wärmeerzeuger keinen Sauerstoff aus ihrer direkten Umgebung. Sie verfügen über separate Zuleitungen, die Luft aus dem Außenbereich ansaugen und über ein Rohrsystem, eventuell unterstützt durch Ventilatoren, dem Verbrennungsort zuführen.

Raumluftunabhängiger Betrieb

Raumluftunabhängiger Betrieb
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH


Eine Hybridheizung bezogen auf die Raumluftunabhängigkeit liegt vor, wenn eine offene Feuerstelle nicht nur über einen Abgasabzug beispielsweise in Form eines Schornsteins verfügt, sondern auch eine separate Frischluftzufuhr anliegt. Da das Feuer nicht geschlossen in einem Ofen oder Kessel brennt, saugt es einen kleinen Teil der benötigten Verbrennungsluft aus dem Aufstellraum. Der Hauptanteil des benötigten Sauerstoffs kommt dann über die raumluftunabhängigen Luftzufuhr.

 

 

Interessant zu wissen  

Welches System das richtige für Ihren Einsatzzweck ist, erfragen Sie bei einem Installateur in Ihrer Nähe, der Ihnen auch kostenlos und unverbindlich ein Angebot für eine neue Heizung erstellt.
Jetzt Angebot anfragen

 

Angebot für Heizung

 

Einfach zur neuen Heizung

Mit dem Austausch Ihrer Heizung lassen sich bis zu 50% Energiekosten sparen. Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebot anfragen.

Jetzt neue Heizung finden