Hausautomation – vernetzte Lösungen für mehr Komfort und Sicherheit

 

Der Begriff Hausautomation bezeichnet die Vernetzung von Haustechnik-Lösungen und die zentrale Steuerung über ein Bedienpanel wie ein Smartphone oder ein Tablet. Zu den Einrichtungen, die sich so steuern lassen, gehören etwa Türen, Fenster, Rollläden und Jalousien, die Beleuchtung, Alarmanlagen und Rauchmelder. Die Hausautomation spielt somit eine wichtige Rolle im Smart-Home-System. Mehr Informationen zum Thema Smart Home gibt es auf unserer entsprechenden Übersichtsseite.

 

Wie funktioniert die Hausautomation?

Hausautomation setzt die Installation netzwerkfähiger Module an den einzelnen Komponenten voraus: Sensoren im Raum messen die Temperatur, die Helligkeit und die Anwesenheit der Bewohner und leiten diese Daten an eine zentrale Stelle weiter. Diese gibt die Informationen über Verbindungstechniken wie Funk, WLAN oder Bluetooth an die vernetzten Geräte: beispielsweise an die Heizung, die eingeschaltet wird, wenn der Raum abkühlt oder an die Beleuchtungsanlage, wenn Bewegungen im Raum registriert werden. Der Nutzer kann jederzeit in die Automation eingreifen und die Geräte individuell programmieren. Über eine App lässt sie sich auch fernsteuern.
 

Die Hausautomation ermöglicht eine positive Energiebilanz, da sie den Verbrauch auf die Bedürfnisse der Hausbewohner abstimmt. Auch Sicherheitsaspekte spielen eine Rolle. So kann die Hausautomation eine Anwesenheit simulieren, indem sie die Beleuchtung einschaltet, die Rollläden hoch- und herunterlässt oder die Fenster öffnet und schließt.


Mehr zum Thema Hausautomation oder Smart Home

 

Angebot für Heizung

 

Einfach zur neuen Heizung

Mit dem Austausch Ihrer Heizung lassen sich bis zu 50% Energiekosten sparen. Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebot anfragen.

Jetzt neue Heizung finden