Durch sorgfältige Planung und fachgerechte Ausführung lassen sich die Geräusche, die beim Betrieb einer Wärmepumpe entstehen können, erheblich reduzieren. Gerade in Ballungsgebieten und bei kleinen Grundstücken mit geringen Bauabständen können Schallemissionen bei Luftwärmepumpen (Luft/Wasser-Wärmepumpen) als störend empfunden werden. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie bei einer innen oder außen aufgestellten Wärmepumpe die Geräuschbelastung für die Umgebung auf ein Mindestmaß reduzieren.

 

Tipps für innen und außen aufgestellte Luftwärmepumpen

In der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm - TA Lärm - ist in Deutschland die Ermittlung und Beurteilung von Lärmimmissionen geregelt, darunter fallen auch Wärmepumpen. Für die Einhaltung der Immissionsrichtwerte ist der Betreiber einer Wärmepumpe verantwortlich. Außerhalb von Gebäuden sind in reinen Wohngebieten tagsüber 50 dB(A) für fremde Anlagen zulässig, nachts maximal 35 dB(A). Innerhalb von Gebäuden sind die Grenzwerte für die Immissionen von Schall noch strenger: tagsüber maximal 35 dB(A), nachts 25 dB(A).

 

Ausbreitung von Schall bei einer Wärmepumpe

Hauptschallquelle einer Wärmepumpe ist der Kompressor, der das Kältemittel im Wärmepumpenkreislauf verdichtet. Bei Luftwärmepumpen kommen die Geräusche des Gebläses dazu. Diese Schallemission wird größer, je mehr Wärme der Umgebungsluft entzogen werden muss.

Man unterscheidet in Schalldruck und Schallleistung. Anhand des Schallleistungspegels können Wärmepumpen in punkto Schall miteinander verglichen werden. Die Geräuschemissionen bei einer Wärmepumpe treten entweder als Luftschall oder als Körperschall auf. Luftschall wird beispielsweise durch Strömungsgeräusche des Ventilators verursacht, der von Nachbarn als lästig empfunden werden kann. Körperschall in der Luftwärmepumpe kann durch Schallemissionen des Kompressors und durch Umschaltgeräusche beim Abtauen entstehen.

 

Übertragung von Schall bei Innenaufstellung vermeiden

Um Schwingungen und Geräusche im Gebäude zu minimieren, müssen Wärmepumpen bei der Aufstellung möglichst gut vom Baukörper entkoppelt werden. Eine gute Geräuschdämmung lässt sich mithilfe einer Beton-Fundamentplatte mit untergelegter Gummimatte erreichen. Ziel ist eine in alle Bewegungsrichtungen möglichst weich-elastische Befestigung. Bei schwimmendem Estrich sollten Estrich und Trittschalldämmung vor dem Aufstellen der Wärmepumpe ausgespart werden. Nicht geeignet für die Aufstellung von Wärmepumpen sind Leichtbaudecken oder Leichtbauböden. Schallharte Böden, beispielsweise mit Fliesenbelag, oder leere Räume können den Schallpegel erhöhen. Sind die Anschlussleitungen mit der Wärmepumpe flexibel verbunden, hilft das zusätzlich eine Übertragung von Schall zu vermeiden.

 

Fachbetriebe für Wärmepumpen finden!

regionale Betriebe
kostenlose Angebote
100% unverbindlich

 

Übertragung von Schall bei Außenaufstellung vermeiden

Bei außen aufgestellten Wärmepumpen muss vermieden werden, dass das Ausblasen der Luft nicht unmittelbar zum Nachbarn und zu schutzbedürftigen Räumen hin erfolgt, sondern immer in eine lärmunempfindlichere Richtung, am besten zur Straßenseite. Ebenso zu vermeiden ist eine Aufstellung in Nischen, an Mauerecken oder zwischen Wänden. Das erhöht den Schallpegel. Wird die Wärmepumpe auf einer schallschluckenden Rasenfläche aufgestellt, vermindert das die Übertragung von Schall. Bestehen zwischen dem Aufstellort der Wärmepumpe im Freien zum Wohnhaus hin keine festen Verbindungen, kann kein Körperschall übertragen werden. Besonderes Augenmerk gilt der schalltechnischen Entkopplung beim Anschluss der Anbindeleitungen durch die Wanddurchführung hindurch. Bei jeder Planung einer Wärmepumpenanlage ist die frühzeitige Beurteilung der Schallemission erforderlich. So können mögliche akustische Probleme durch den Betrieb einer Wärmepumpe bereits in der Planung von einem qualifizierten Fachbetrieb erkannt und durch entsprechende Maßnahmen frühzeitig und effizient verhindert werden.

 

Partner finden  

Sie interessieren sich für eine Luftwärmepumpe? Kontaktieren Sie unsere qualifizierten Installateure und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Jetzt Handwerker-Suche starten

 

Weitere Informationen zu Wärmepumpen

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Buderus

Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden
Heizung Produkte

Sie interessieren sich für eine Luftwärmepumpe?

Produkte zur Luftwärmepumpe
Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft