Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Heizung Checkliste

Checkliste neue Gasheizung - Planung bis Inbetriebnahme

Was Sie bei Ihrer neuen Gasheizung Schritt für Schritt beachten sollten

Eine Gasheizung zählt generell zu den preiswertesten Heizsystemen in der Anschaffung und glänzt mit einem hervorragenden Wirkungsgrad ebenso wie mit geringen Schadstoffemissionen. Darüber hinaus lässt sich eine Gasheizung sehr gut mit erneuerbaren Energien, beispielsweise einer Solaranlage, kombinieren. Was es von der Planung bis zur Inbetriebnahme und Wartung alles zu beachten gibt, haben wir als Checkliste Gasheizung in vier Schritten für Sie zusammen gestellt.

 

Checkliste Schritt 1: Planung der neuen Gasheizung

Grundsätzlich eignet sich eine neue Gasheizung für einen Neubau ebenso wie für einen Altbau. Sie deckt alle Anforderungsbereiche souverän ab. Es kommen Gasbrennwertgeräte zum Einsatz. Sie nutzen nicht nur die Energie aus der Verbrennung, wie bei der Heizwerttechnik, sondern entziehen zusätzlich Energie aus der heißen Abluft. Ab dem 26. September 2015 wird die Brennwerttechnik durch die ErP-Richtlinie (Energy related Products) europaweit zum gesetzlichen Mindeststandard. Wichtiger Punkt in der Checkliste: Die Möglichkeit für einen Gasanschluss im Vorfeld klären. Auskunft hierüber gibt der örtliche Energieversorger oder das Bauamt. Die Kosten für den Gasanschluss sind von der Länge der Leitung sowie den notwendigen Erdarbeiten und Straßenaufrißarbeiten abhängig. Ist kein Anschluss an das Gasnetz vor Ort möglich, bietet Flüssiggas in einem Tank eine Alternative. Der Aufstellort im Keller ist bei einer Gasheizung unproblematisch. Sie benötigt nur wenig Platz und keinen Lagerraum für den Brennstoff wie bei Heizöl oder Pellets. Gasbrennwertgeräte können ebenso bodenstehend oder wandhängend im beheizten Wohnbereich oder als Heizzentrale unter dem Dach installiert werden. Eine Gasheizung harmoniert mit allen Heizkörpern. Durch niedrige Systemtemperaturen lässt sich die Effizienz einer Gasheizung noch weiter steigern. Wichtig ist bei einer Heizungsmodernisierung der Punkt Schornstein in der Checkliste. Meist muss beim Einsatz moderner Brennwerttechnik der Schornstein saniert werden. Hierzu wird ein feuchte- und säurebeständiges Abgasrohr mit geringem Querschnitt in den bestehenden Kamin eingeschoben. Das im Abgassystem entstehende Kondensat muss über einen Abwasseranschluss abgeführt werden.

 

Checkliste Schritt 2: Fachbetrieb auswählen und Termin vor Ort vereinbaren

Eine neue Gasheizung sollte unbedingt von einem qualifizierten Fachbetrieb geplant und installiert werden. Qualifizierte Fachbetriebe finden Sie auf Effizienzhaus-online.

Bei einem Gespräch vor Ort erfasst der Heizungsprofi den genauen energetischen Zustand des Gebäudes sowie die Nutzergewohnheiten und den Warmwasserverbrauch. Mithilfe dieser Faktoren kann die neue Gasheizung anhand einer Heizlastberechnung optimal dimensioniert werden. Der Heizungsprofi prüft ebenso, ob die alten Heizkörper noch weiter verwendet werden können und stellt Kosten und Einsparpotential durch neue Heizkörper gegenüber. Weitere wichtige Punkte auf der Checkliste für das Gespräch mit dem Fachbetrieb sind: Ist die Ergänzung der neuen Gasheizung um eine Solaranlage zu empfehlen und eignen sich Gebäudeausrichtung und Dachfläche hierfür? Ebenfalls sollten Sie die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs in Ihrer persönlichen Checkliste festhalten.

 

Fachbetriebe für Heizungen finden!

regionale Betriebe
kostenlose Angebote
100% unverbindlich

 

Checkliste Schritt 3: Angebote für neue Gasheizung einholen

Holen Sie sich zwei bis drei Vergleichsangebote ein, damit Sie Sicherheit über den Angebotspreis erlangen. Hierfür müssen die Angebote auf Ihrer persönlichen Checkliste einige Kriterien erfüllen, um transparent und vergleichbar zu sein:

Sind im Angebot alle Komponenten der neuen Heizung genau beschrieben? Hierzu zählen der Heizkessel mit den genauen Leistungsdaten, der Wärmespeicher, die neue Hocheffizienzpumpe, die neuen Heizkörper und Thermostate sowie die Heizungsregelung und alle notwendigen Installationsmaterialien. Beachten Sie in Ihrer Checkliste für die Angebote, dass Material und Arbeitslohn getrennt aufgeführt werden. Handelt es sich um ein Komplettangebot, das alle notwendigen Arbeiten umfasst oder können noch zusätzliche Rechnungspositionen auf Sie zukommen? Berücksichtigen Sie in Ihrer Checkliste auch, ob die Demontage und Entsorgung der alten Heizung mit im Angebot enthalten sind. Einen genaueren Blick im Angebotsvergleich sind sicherlich auch die Zahlungskonditionen und die Rechnungsfristen wert. Ein guter Fachbetrieb erläutert in seinem Angebot auch die zur Verfügung stehenden Fördermittel von KfW und BAfA und weist auf den staatlichen Zuschuss zum Heizkosten sparen hin.

 

Checkliste Schritt 4: Inbetriebnahme und Wartung der neuen Gasheizung

Sind alle Geräte installiert, nimmt der Fachbetrieb die neue Gasheizung Schritt für Schritt in Betrieb. Zunächst werden alle Heizungsrohre gründlich gespült, um eventuelle Verunreinigungen durch die Montagearbeiten zu beseitigen. Im Anschluss prüft der Fachbetrieb die Leitungen unter Betriebsdruck auf Dichtheit. Dann folgt der hydraulische Abgleich. Er sorgt dafür, dass Heizkessel, Umwälzpumpe und Thermostatventile optimal und energiesparend zusammenarbeiten. Danach steht die richtige Wassermenge (also Wärmemenge) zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung. Die Durchführung eines hydraulischen Abgleich ist auch Voraussetzung, um Fördermittel zu erhalten. Bitte in der Checkliste unbedingt beachten. Hat der Fachbetrieb alle für den Betrieb notwendigen Werte und Zeiten konfiguriert und protokolliert, ist es Zeit für eine ausführliche Einweisung des neuen Besitzers. Nehmen Sie sich Zeit hierfür und lassen Sie sich alle Details für den Betrieb Ihrer neuen Gasheizung in Ruhe erklären. Nächster Punkt in der Checkliste ist die Übergabe aller Unterlagen, wie Handbücher und Betriebsanleitungen und Bescheinigungen. Dann folgt das Abnahmeprotokoll, in dem auch spätere Arbeiten wie ein Nachjustieren der Gasheizung nach der ersten Heizsaison aufgeführt sein sollten.

 

Wichtig: Vom Fachbetrieb erhalten Sie eine Fachunternehmererklärung. Hierin bestätigt der Heizungsprofi, dass alle Arbeiten und die verwendeten Produkte den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Die Fachunternehmererklärung ist neben der Bestätigung des hydraulischen Abgleichs ebenfalls Voraussetzung zum Erhalt von Fördermitteln. Letzter Punkt auf der Checkliste ist die regelmäßige Wartung und Inspektion der neuen Gasheizung. Hier empfiehlt es sich, einen genauen Wartungsvertrag mit dem installierenden Fachbetrieb abzuschließen, der auch für beide Seiten verbindliche Termine und Preise beinhaltet.

 

Partner finden  

Lassen Sie sich zur Auswahl einer Heizung von einem Heizungsbauer in Ihrer Nähe beraten.
Jetzt Installateur finden


Weitere Informationen zu Gasheizungen
 

Angebote Gasheizung

Angebote Gasheizung - unverbindlich anfragen

Hier können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote für eine Gasheizung anfordern. Sie erhalten dann Angebote von einem Installateur in Ihrer Nähe und können so das beste Heizungsangebot für sich finden.

Angebote Gasheizung


Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Bild: seen - Fotolia.de

Installateure für
Gasheizungen
in Ihrer Nähe finden!

Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Informationen zu den Produkten im Bereich Gasheizung

Weitere Informationen zu Gasheizungen

Mehr erfahren…