Die Bau- und Sanierungstrends 2014

Bau- und Sanierungstrends 2014

Ziemlich smart: Wenn das Haus mitdenkt, ist Energiesparen kinderleicht. Energieeffizienz und intelligente Gebäudetechnik sind DIE Trends für Neubau und Sanierung 2014.

 

Neue Produkte für mehr Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Wohngesundheit

Das neue Jahr bringt so einige neue Trends bei Hausbau und Sanierung mit sich – eines ist aber auch in diesem Jahr unangefochten Nummer eins in Sachen Bau- und Sanierungstrends: die Energieeffizienz! Daneben zählen Wohngesundheit und Nachhaltigkeit zu den Hauptthemen 2014. Doch auch andere Bereiche wie die Gebäudeautomation rücken stärker in den Vordergrund. Etwas anders sieht es noch bei der Barrierefreiheit aus.

Heute sind es vor allem moderne, hocheffiziente Baustoffe, die Hausbau und Sanierung leichter machen: Ausgereifte Produkte sorgen für mehr Energieeffizienz im Haus und senken so Heiz- und Stromkosten. Doch neben der Energieeffizienz stehen heute Themen wie Wohngesundheit und Nachhaltigkeit an oberster Stelle. Darauf reagiert auch die Baustoffindustrie und liefert vermehrt nachhaltige Lösungen. Denn immer mehr Bauherren und Hausbesitzer greifen zu Baustoffen aus natürlichen Materialien auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Sie sind recycelfähig, wirken sich positiv auf das Raumklima aus und belasten die Raumluft nicht mit schädlichen Ausdünstungen.

Aufgrund der zunehmenden älteren Bevölkerungsschicht wird auch das Thema Barrierefreiheit im eigenen Haus an Relevanz gewinnen. Doch aktuell sind barrierefreie Wohnkonzepte noch keine Selbstverständlichkeit. Studien zeigen, dass Barrierefreiheit zwar längst kein Randphänomen mehr ist, allerdings noch wenig bei Hausbau und Sanierung in die Tat umgesetzt wird.

 

Nachhaltiges Bauen und Sanieren: Energieeffizienz auf dem Vormarsch

Insbesondere bei der Energieeffizienz fordern Bauherren und Hausbesitzer Nachhaltigkeit. Laut Bautrendstudien spielen vor allem Energieeinsparung und Energieeffizienz seit 2013 eine deutlich größere Rolle als früher. Die Gründe sind vor allem steigende Energiepreise und erhöhte Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) vor allem für Neubauten. So setzen viele Bauherren auf eine effiziente Wärmedämmung, damit die Heizkosten nicht in die Höhe schießen. Bei der energetischen Sanierung mit begrenztem Platzangebot in bestehenden Räumen punkten extradünne Dämmstoffe. Zeichen für mehr Energieeffizienz ist auch der Einsatz erneuerbarer Energien: Im Neubau sind diese für Stromerzeugung oder Heizung heute schon Standard und bei energetischen Sanierungen auf dem Vormarsch. Kein Wunder, denn mit erneuerbaren Energien lassen sich gleich zwei Zukunftsanforderungen der Hausbesitzer auf einmal erfüllen: Energieeffizienz in Verbindung mit Nachhaltigkeit und Schonung der natürlichen Ressourcen.

 

Das Trendsegment der Zukunft: Intelligente Gebäudetechnik

Der Wunsch nach einer effizienteren Nutzung von Energie lässt auch die Nachfrage nach intelligenter Gebäudetechnik bei Hausbau und Sanierung steigen. So wird die Gebäudeautomation künftig aus Häusern kaum noch wegzudenken sein. Ob elektrische Türen und Garagentore sowie Überwachungssysteme, programmierbare Belüftungs- und Lichtsysteme oder automatische Heizungsregulierung: Die moderne Haustechnik im so genannten Smart Home sorgt neben einem Plus an Komfort und Sicherheit für optimalen Energieverbrauch – und das alles bequem per Smartphone und Tablet steuerbar.

Sie suchen passende Sanierungsmaßnahmen für Ihr Gebäude? Der kostenlose Sanierungsrechner unterstützt Sie bei der Planung Ihrer Sanierung. Mit ihm lassen sich mehrere Sanierungsvarianten durchspielen, das Budget planen und geprüfte Handwerksbetriebe in der Region finden.

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Quelle: BauInfoConsult GmbH / Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: ELEKTRO+

Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner