Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Wärmepumpen Vergleich

Vergleich aller Wärmepumpen

Welche Wärmepumpe eignet sich am besten?

Welche Wärmequelle eignet sich am besten für Ihr Haus?

Die verschiedenen Arten von Wärmepumpen unterscheiden sich nicht nur in der genutzten Wärmequelle voneinander. Für einen Wärmepumpen Vergleich spielen weitere Faktoren eine Rolle wie beispielsweise der Platzbedarf. Oder welche Wärmequelle die höchst mögliche Effizienz bringt.

Erdwärme, Luft und Grundwasser, das sind die Wärmequellen, aus denen Wärmepumpen regenerative Wärme rund ums Haus entziehen und diese für das Heizen und die Warmwasserbereitung nutzbar machen. Jede Wärmepumpe hat je nach Einsatzzweck und den Gegebenheiten vor Ort ihre eigenen Vorzüge. Wir haben in der folgenden Tabelle “Vergleich Wärmepumpen“ die wichtigsten Faktoren für Sie zusammengestellt.

 

Einsparpotential ermitteln  

Die optimale Wärmepumpe für Ihr Haus ermitteln Sie kostenlos mit unserem Sanierungsrechner. Hier können Sie verschiedene Wärmepumpen vergleichen und erhalten übersichtlich die Kosten je Wärmepumpe.

Sanierungsrechner starten

 

Tabelle über unterschiedliche Wärmepumpen

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Wärmepumpen und können diese miteinander vergleichen:

  Luftwärme-
pumpe; Außen-
aufstellung
Luftwärme-
pumpe; Innen-
aufstellung
Luftwärme-
pumpe; Split-
ausführung
Erdwärme-
pumpe
Wasser-
wärmepumpe
Trinkwasser-
wärmepumpe
Neubau Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Modernisierung Bedingt* Bedingt* Bedingt* Bedingt* Bedingt* Ja
Geräusche
außen
Gering Keine Gering Keine Keine Keine
Platzbedarf
innen
Gering Ja Gering Ja Ja Ja
Installationsaufwand (inkl. Wärmequelle) Gering Gering Gering Hoch Hoch Gering
Investitionskosten System (in Euro) 14.000€
- 19.000€
14.500€
- 18.000€
13.000€
- 17.000€
10.000€
- 12.000€
10.000€
- 12.000€
2.700€
- 2.900€
Kosten
Erschließung
Wärmequelle
Keine Gering Keine 6.000€
- 12.000€
1.000€
- 10.000€
Keine

Effizienz (COP)

3,4 - 4,1 3,4 - 4,1 Gut 4,4 - 4,8 4,9 - 5,8 3,7 - 4,3
Kühlfunktion Aktive Kühlung möglich Aktive Kühlung möglich Aktive Kühlung möglich Passive Kühlung möglich Passive Kühlung möglich Kühlung/Entfeuchtung des Kellers

*Flächenheizung (z.B. Fußbodenheizung) notwendig

 

Einsparpotential ermitteln  

Die optimale Wärmepumpe für Ihr Haus ermitteln Sie kostenlos mit unserem Sanierungsrechner. Hier können Sie verschiedene Wärmepumpen vergleichen und erhalten übersichtlich die Kosten je Wärmepumpe.

Sanierungsrechner starten

 

Vergleich Investitionskosten

Da die Investitionskosten stark von der Dimensionierung der Anlage abhängen und regional durchaus variieren, geben wir bei den Investitionskosten eine Bandbreite für den Vergleich der Wärmepumpen an. Luft-Wärmepumpen können außen oder innen im Keller aufgestellt werden, in der sogenannten Splitvariante erfolgt die Wärmeaufnahme aus der Luft außen und die Wärmeabgabe an das  Heizungswasser über die Inneneinheit. Hier im Vergleich variieren die Kosten zwischen 13.000 und 24.000 Euro. Für Erd-Wärmepumpen und Wasser-Wärmepumpen sind Kosten in Höhe von 12.000 bis 15.000 Euro zu kalkulieren (alle Preise beinhalten Wärmepumpe, Pufferspeicher, Trinkwasserspeicher, Regelung). Eine Wärmepumpe zur Erwärmung des Trinkwassers kostet 3.100 bis 3.900 Euro.

 

Vergleich Kosten Erschließung und Installationsaufwand

Bei Luft-Wärmepumpen fallen im Vergleich keine Erschließungskosten an. Für Erd-Wärmepumpen betragen die Kosten für die Erschließung in etwa 6.000 bis 12.000 Euro. Bei einer Wasser-Wärmepumpe ist mit Kosten in Höhe von 1.000 bis 10.000 Euro zu rechnen. Der Installationsaufwand ist bei einer Luft-Wärmepumpe und einer Trinkwasser-Wärmepumpe im Vergleich gering, bei einer Erd-Wärmepumpe und einer Wasser-Wärmepumpe durch die Wärmequelle hoch.

 

Vergleich erforderliche Genehmigungen

Für eine Erd-Wärmepumpe mit Erdkollektoren ist keine Genehmigung nach § 8 Bergbaugesetz erforderlich. Für Erd-Wärmepumpe mit Erdsonde und Wasser-Wärmepumpen sind Genehmigungen bei der unteren Wasserbehörde und der Bergbaubehörde (ab 100m) erforderlich. Das Aufstellen einer Luft-Wärmepumpe ist genehmigungsfrei.

 

Vergleich Effizienz

Eine wichtige Kenngröße im Vergleich ist die Leistungszahl COP (Coefficient of Performance). Sie beschreibt das Verhältnis der abgegebenen Wärmeleistung zur aufgenommenen elektrischen Leistung der Wärmepumpe.


Luft-Wärmepumpen erreichen einen COP von 3,4 bis 4,1. Sie können bei niedrigen Lufttemperaturen im Winter nicht so effizient arbeiten wie Erd-Wärmepumpen oder Wasser-Wärmepumpen, die auch im Winter von nahezu konstanten Temperaturen der Wärmequelle profitieren. Erd-Wärmepumpen erreichen einen COP von 4,4 bis 4,8. Spitzenreiter im Vergleich sind die Wasser-Wärmepumpen mit einem COP zwischen 4,9 und 5,8.

 

Vergleich Kühlfunktion

Angenehmer Nebeneffekt beim Kauf einer Wärmepumpe: Die Wärmepumpe kann ohne großen Mehraufwand auch zur angenehmen Kühlung im Sommer dienen. Das macht sie im Vergleich zu anderen Heizsystemen besonders interessant. Luft-Wärmepumpen eignen sich zur aktiven Kühlung, das heißt die Wärmepumpe übernimmt über den Kompressor aktiv den Kühlbetrieb. Erd-Wärmepumpen und Wasser-Wärmepumpen ermöglichen eine passive Kühlung ohne Betrieb des Kompressors. Das niedrige Temperaturniveau von Grundwasser oder Erdreich wird hier über einen Wärmetauscher auf das Heizsystem übertragen.

 

Vergleich Einsatzgebiete

Alle Wärmepumpen eignen sich hervorragend für eine Installation im Neubau. Immerhin etwa 30 Prozent aller Neubauten werden heute schon mit einer Wärmepumpe ausgerüstet. Differenzierter muss der Einsatz einer Wärmepumpe im Altbau betrachtet werden. Wärmepumpen eignen sich für gut gedämmte Häuser, die idealerweise mit einer Flächenheizung ausgestattet sind. Alle Wärmepumpen sind mit Solarthermie und anderen Heizsystemen zu kombinieren.

 

Vergleich Förderung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) fördert je nach Wärmequelle die Wärmepumpen unterschiedlich: Eine Luft-Wärmepumpe wird mit
bis zu 40 Euro je Kilowatt installierter Nennwärmeleistung, mindestens jedoch mit 1.500 Euro je Anlage bei leistungsgeregelten und/oder monovalenten Wärmepumpen gefördert. Bei Erd-Wärmepumpen und Wasser-Wärmepumpen beträgt die Basisförderung bis zu 100 Euro je Kilowatt installierter Nennwärmeleistung, mindestens jedoch 4.000 Euro je Anlage und  4.500 Euro bei Erd-Wärmepumpen bei gleichzeitiger Durchführung  einer Erdsondenbohrung.

 

Einsparpotential ermitteln  

Welche Wärmepumpe die richtige für Ihr Haus ist, welche Kosten auf Sie zukommen und welche Fördermittel Sie erhalten können Sie mit Hilfe des kostenlosen Sanierungsrechners ermitteln.

Jetzt kostenlosen Sanierungsrechner starten

 

 

Partner finden  

Sie interessieren sich für eine Wärmepumpe? Ein qualifizierter und kompetenter Experte aus unserer Handwerker-Suche berät Sie gerne.

Jetzt Handwerker-Suche starten

 

Angebote Wärmepumpe

Angebote Wärmepumpe - unverbindlich anfragen

Hier können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote für eine Wärmepumpe anfordern. Sie erhalten dann Angebote von einem Installateur in Ihrer Nähe und können so das beste Heizungsangebot für sich finden.

Angebote Wärmepumpe


Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Buderus

Installateure für
Wärmepumpen
in Ihrer Nähe finden!

Sanierungsrechner

Mit dem Sanierungsrechner die optimale Heizung finden.

Jetzt starten
Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft