Exzellente Dämmeigenschaften bei gleichzeitig geringer Dämmstoffdicke – das zeichnet Dämmstoffe auf Polyurethan-Basis aus. PUR ist gleichzeitig unempfindlich gegen Feuchtigkeit und sehr druckfest.

 

Einsatzbereiche von PUR Dämmung

Polyurethan (PUR)

Dachaufbau mit Polyurethan (PUR).

Foto: Dieter Pregizer - Fotolia.com

PUR kommt bei der Hausmodernisierung bevorzugt bei einer Dämmung des Dachs von außen (Aufsparrendämmung) zum Einsatz, als Bodendämmung unter Estrich sowie in der Fassadendämmung (schlankerer Aufbau möglich)

 

Materialform von PUR Dämmung

Dämmstoffplatten

 

Vorteile von PUR Dämmung mit Hartschaumplatten

  • PUR hat hervorragende Dämmeigenschaften (Wärmeleitfähigkeit (0,020 -0,025 W/m²K)
  • ist verwitterungsbeständig
  • wasserabweisend
  • druckbeständig und preiswert


Nachteile on PUR Dämmung mit Hartschaumplatten

  • Baustoffklasse B1, B2
  • erdölbasierter Dämmstoffe
  • energieintensive Produktion

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Dieter Pregizer - Fotolia.com