Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Effiziente Ölheizung

Effiziente Ölheizung

Effiziente Wärme durch Ölheizung mit Brennwerttechnik

Im Altbau ist die Ölheizung nach wie vor weit verbreitet. Neben den konventionellen Niedertemperatursystemen kommen dort inzwischen auch moderne Ölheizungen mit Brennwerttechnik zum Einsatz. Diese arbeitet durch die zusätzliche Nutzung der Wärme aus dem Abgas sehr effizient. Aber auch der Austausch einer alten Ölheizung gegen einen konventionellen Niedertemperaturkessel lohnt sich schon, um Energie- und Heizkosten deutlich zu senken. Und da meistens die übrigen Heizungskomponenten wie Öltank und Ausdehnungsgefäß weiter genutzt werden können und auch keine neue technische Infrastruktur benötigt wird (wie beispielsweise ein Gasanschluss) ist diese Sanierungsmaßnahme verhältnismäßig kostengünstig.

 

EINFACH ZUR NEUEN ÖLHEIZUNG!

Ölheizung kaufen

 


Navigation

1. Ölheizung mit Brennwerttechnik

2. Vorteile einer modernen Ölheizung

3. Nachteile einer modernen Ölheizung

4. So funktionieren moderne Ölheizungen mit Brennwerttechnik

5. Kosten einer Ölheizung

6. Heizungskosten im Vergleich

7. Förderung für die Ölheizung

8. Darauf sollten Sie bei einer Ölheizung achten

9. Ölheizung im Vergleich zur Gasheizung

10. Vergleich wandhängende und bodenstehende Geräte

11. Ölheizung in Kombination mit Solar


 

Ölheizung mit Brennwerttechnik

Die Umstellung auf eine Öl-Brennwertheizung ist nicht nur wegen des höheren Wirkungsgrades interessant - Einsparungen von bis zu 25 Prozent sind möglich. Der Austausch einer 20 Jahre alten Ölheizung amortisiert sich darüber hinaus durch geringere Heizöl-Kosten innerhalb weniger Jahre. Wer sein Haus besonders umweltschonend beheizen möchte, kombiniert die Ölheizung mit Solar. So kann die kostenlose Sonnenenergie zur Trinkwassererwärmung und/oder Heizungsunterstützung genutzt werden und die Ölheizung bleibt im Sommer aus. Wird biogenes Heizöl verwendet, lässt sich bei Neubauten zudem die zentrale Forderung des EEWärmeG nach dem Einsatz von mindestens 15 Prozent Erneuerbarer Energien erfüllen.

Fachbetriebe für Heizungen finden!

regionale Betriebe
kostenlose Angebote
100% unverbindlich

 

Vorteile einer modernen Ölheizung

  • Bewährte Ölheizung mit Niedertemperaturtechnik ist die preiswerteste Lösung beim Austausch des alten Kessels.
  • Eine moderne Ölheizung mit Brennwerttechnik ermöglicht sehr effiziente Nutzung des Brennstoffes Heizöl. Das senkt Brennstoffverbrauch und Energiekosten.
  • Eine Ölheizung ist gut mit Solar kombinierbar und die Ölheizung kann im Sommer aus bleiben. Dies entspricht den gesetzlichen Anforderungen im Neubau.
  • Die KfW bezuschusst moderne Ölheizungen mit 10% der Investitionskosten.
  • Keine besonderen Anforderungen an die Umgebung, d.h. kein Anschluss an das Gasnetz etc. notwendig.


Nachteile einer modernen Ölheizung

  • Platz für Öltank erforderlich.
  • Importabhängiger Energieträger.
  • Hohe Co2 Emissionen bei der Verbrennung.
  • Erdöl ist eine begrenzte Ressource.

 

So funktionieren moderne Ölheizungen mit Brennwerttechnik

Moderne Öl-Brennwertkessel mit Brennwerttechnik erreichen Wirkungsgrade von bis zu 104 %, indem Sie die Kondensations- und Abgaswärme nuzen. Das beim Verbrennungsprozess entstehende Abgas enthält immer auch Wasser. Dieses Wasser wird bei alten Ölheizungen (Öl-Heizwert oder Öl-Niedertemperatturkesseln) dampfförmig an die Umgebung über den Schornstein abgegeben. Öl-Brennwertkessel hingegen sind mit speziellen Wärmeübertragern ausgestattet. Diese kühlen das Abgas bis unter den Taupunkt ab und verflüssigen das Wasser dadurch. Die frei werdende Wärme wird im Heizsystem genutzt. Allerdings muss das bei der Auskondensierung im Schornstein anfallende Wasser aufgefangen werden, da der Kamin ansonsten auf Dauer zerstört wird. Bei einer Schornsteinsanierung wird daher ein Kunststoff- oder Edelstahlrohr in den Schornstein eingezogen, um eine Zerstörung des Mauerwerks durch das Kondensat zu verhindern.


Optimale Ergänzung der Ölheizung für den Einsatz bei Heizung und Warmwasserbereitung ist ein gekoppelter Warmwasserspeicher. Dieser garantiert komfortables Warmwasser zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die optimale Zusammenarbeit zwischen Ölheizung und Speicher wird durch Systemangebote der Hersteller garantiert.
 

Quelle: Junkers

 

Was ist Brennwerttechnik? Warum ist es sinnvoll und wo liegen die Vorteile im Vergleich zur Heizwerttechnik? Wie funktioniert Brennwerttechnik und worauf muss man achten? Lesen Sie hier mehr.

 

 

Kosten einer Ölheizung

Die Kosten für ein modernes Öl-Brennwertgerät für ein Einfamilienhaus liegen bei durchschnittlich bei 8700 €. Hinzu kommen die Handwerkerkosten für die Installation und ggf. die Schornsteinsanierung, falls das System auf Brennwerttechnik umgestellt wird. Für eine Schornsteinsanierung müssen je nach Rohrlänge und Ausführung mit Kosten zwischen 700 und 1.700 Euro eingeplant werden. Die derzeitigen Brennstoffkosten für Öl liegen bei etwa 8,5 Cent je kWh. Mehr zu Heizölpreisen finden Sie im Artikel "Heizölpreise 2016/2017".

Der Austausch des alten Ölkessels durch einen modernen Brennwertkessel lohnt sich. Doch welche Investitionen kommen tatsächlich auf Sie zu? Und was kosten alternative Wärmeerzeuger? Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über Kosten und Einsparungen von Wärmeerzeugern.
Zu den Kosten einer Ölheizung


Heizungskosten im Vergleich

Heizsystem

Durchschn. Investitions-
kosten

Energie-
kosten im
1. Jahr

Gas-Brennwert-

kessel

5.100 € 2.660 €

Öl-Brennwert-

kessel

8.700 € 3.070 €

Gas-Brennwert-

kessel mit Solar

9.200 € 2.610 €

Öl-Brennwert-

kessel mit Solar

12.500 € 2.860 €
Pelletkessel 18.500 € 2.660 €
Luftwärmepumpe 19.700 € 2.460 €
Erdwärmepumpe 25.300 € 1.870 €


Die oben genannten Berechnungen gelten für ein Einfamilienhaus von 1970 mit einer Wohnfläche von 140m². Darin werden die durchschnittlichen Investitionskosten inkl. Mehrwertsteuer einbezogen, ebenso wie die Kosten einer Erdsondenbohrung für die Erdwärmepumpe. Für die Kombination mit Solar gilt als Beispiel ein 4-Personen-Haushalt mit Warmwasserunterstützung.


In der Beispielrechnung nicht enthaltene Kosten sind Fördermittel, Montagekosten und Kosten für eine Schornsteinsanierung. Diese ist bei der Nutzung von Brennwertgeräten Pflicht.


Alle Kosten ermitteln sich aus dem ersten Jahr nach der Heizungsinstallation und berücksichtigen für das Referenzgebäude die DIN 4701. Daraus haben sich folgende Energiepreise ermittelt.
 

Heizsystem Kosten pro Kilowattstunde
Gas 0,070 €/kWh
Öl 0,085 €/kWh
Pellets 0,056 €/kWh
Strom (Wärmepumpentarif) 0,200 €/kWh


Förderung für die Ölheizung

Staatliche Förderprogramme machen den Umstieg auf eine moderne Ölheizung attraktiv. Beim Kauf einer Ölheizung mit Brennwerttechnik erhalten Hausbesitzer eine Förderung der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau, KfW) mit einem Zuschuss von 10% der förderfähigen Kosten - maximal 5000 Euro.

Zu den förderfähigen Kosten zählen unter anderem:


Voraussetzungen für die Zuschüsse:

  • Umstieg auf eine moderne Öl-Brennwertheizung.
  • Der Antrag für Fördermittel muss vor Beginn der Sanierungsarbeiten an die KfW geschickt werden.

 

Solarthermie fördert das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Bafa). Zudem gibt es weitere Förderungen auf Landesebene.

 

Sparpotential ermitteln  

Mit Hilfe unserer kostenlosen Fördermittelauskunft können Sie sich alle in Frage kommenden Förderungen für Ihre Ölheizung aufzeigen lassen.
Jetzt Fördermittelauskunft starten

 

Darauf sollten Sie bei einer Ölheizung achten

  • Eine Ölheizung mit Brennwerttechnik ist die effiziente Alternative zu herkömmlichen Heizungen. Sie nutzt den Brennstoff optimal, maximiert den Energieertrag und schont fossile Ressourcen.
  • Wird eine Öl-Brennwertheizung installiert, muss meistens auch der Schornstein saniert werden, da bei der Nutzung eines Brennwertgerätes Kondensat im Kamin anfällt, was zu einer Versottung des Mauerwerks führen kann.
  • Die höchsten Wirkungsgrade werden bei einem Brennwertgerät mit niedrigen Vorlauftemperaturen erreicht. Dies ist bei Niedertemperatur-Heizkörper oder einer Fußbodenheizung der Fall.
  • Die KfW fördert den Einbau einer modernen Öl-Brennwertheizung mit 10% der Investitionskosten.
  • Für alle Konstanttemperaturkessel (Standard-Heizkessel), die vor 1985 installiert wurden gilt ab 2015 eine gesetzliche Tauschpflicht.
  • Überprüfen Sie bei einem Heizungstausch auch immer den Warmwasserspeicher. Oft sollte dieser – je nach Wasserhärte und Nutzungsintensität - aus hygienischen Gründen ebenfalls getauscht werden.

 

Ölheizung im Vergleich zur Gasheizung

Öl und Gas sind die meist genutzten Energieträger zur Raumheizung und Warmwasserbereitung in Deutschland. Ein Vergleich der fossil betriebenen Heizungen zeigt Vor- und Nachteile beider Heizarten.
Zum Vergleich von Ölheizung und Gasheizung
 

 

Vergleich wandhängende und bodenstehende Geräte

Öl betriebene Kessel stehen zumeist auf dem Boden und benötigen Heizungskeller und Öllager. Im direkten Vergleich zu wandhängenden Bauarten sind aber auch gute Gründe für bodenstehende Geräte zu finden.
Zum Vergleich von wandhängenden und bodenstehenden Geräten

 

Interessant zu wissen  

Wenn Sie einen Altbau besitzen und Ihre Heizung schon mehrere Jahre auf dem Buckel hat, ist es an der Zeit für eine Neue. Wir haben verschiedene Technologien für Sie aufgelistet.
Jetzt die beste Heizung für den Altbau finden

 

Ölheizung in Kombination mit Solar

Wird eine Ölheizung mit einer Solaranlage ergänzt, so kann die kostenlose Sonnenenergie zur Trinkwassererwärmung oder auch zur Heizungsunterstützung genutzt werden. Dies spart nicht nur Kosten, sondern schont auch Ihre Ölheizung im Sommer ausbleiben kann. Eine Solaranlage mit Warmwasseranlage für einen 4-Personen-Haushalt liegen im Durchschnitt zwischen 3000 und 4000 Euro. Wird die Sonnenenergie auch für die Heizungsunterstützung genutzt, so müssen größere Solarkollektor-Flächen und ein größerer Pufferspeicher eingebaut werden. Hier liegen die durchschnittlichen Investitionskosten bei 8000 bis ca. 13000 Euro. Finden Sie auf Ihre Wünsche zugeschnittene Produkte zur optimalen Heizung in Ihrem Eigenheim. Ob platzsparend, besonders leise oder emissionsarm.

 

Partner finden  

Sie wollen Ihre alte Ölheizung austauschen? Finden Sie einen qualifizierten Fachbetrieb in Ihrer Nähe.
Installateur finden

Weitere Informationen zu Ölheizungen

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 


 

Angebote Ölheizung

Angebote Ölheizung - unverbindlich anfragen

Hier können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote für eine Ölheizung anfordern. Sie erhalten dann Angebote von einem Installateur in Ihrer Nähe und können so das beste Heizungsangebot für sich finden.

Angebote Ölheizung

 

Quelle: Bosch Thermotechnik
Foto: psdesign1 - Fotolia.com

Angebote Heizung

 

Einfach zur neuen Heizung

Mit dem Austausch Ihrer Heizung lassen sich bis zu 50% Energiekosten sparen. Jetzt unverbindliches Angebot anfragen und 250 Euro Gutschein sichern.

Jetzt neue Heizung finden

 

 

 

Installateure für
Ölheizungen
in Ihrer Nähe finden!

Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft
Produkte im Bereich Heiztechnik

Weitere Informationen zu Ölheizungen

Mehr erfahren…
Sanierungsrechner

Sie suchen das richtige Heizsystem?

Sanierungsrechner starten