Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Neue Heizung installieren

Neue Heizung installieren – lohnt sich das?

Was kostet ein Heizungstausch, was lässt sich sparen?

Viele Hausbesitzer lieben ihr altes Schätzchen. Schließlich hat es schon viele Jahre gute Dienste geleistet, wurde regelmäßig gewartet und ist noch ganz gut in Schuss. Warum lohnt es sich trotzdem, eine 20-30 Jahre alte Heizung zu ersetzen? Wir nennen Ihnen Kosten und Einsparmöglichkeiten an einem konkreten Fallbeispiel.

 

Unser Hausbesitzer wohnt mit seiner vierköpfigen Familie in einem unsanierten Einfamilienhaus nahe Frankfurt am Main, Baujahr 1985. Für Heizung und Warmwasser benötigte er für seine 140 Quadratmeter zu beheizender Wohnfläche im letzten Jahr 3.250 Liter Heizöl. Alle Werte wurden mit dem Sanierungsrechner auf Effizienzhaus-online errechnet. Kreuzen Sie dort als Sanierungsmaßnahme Heizung an und schon erfahren Sie an Ihrem individuellen Haus, welche Heizungen sich als Ersatz eignen, welche Kosten anfallen, und wann sich Ihre Investition amortisiert. Hier sind auch die Prämissen der Berechnung im Detail aufgeführt. Parameter wie die angenommene Preisentwicklung der Brennstoffe können individuell geändert werden.

 

Neue Ölheizung mit Brennwerttechnik

Alte Ölheizung ohne Brennwerttechnik gegen neue Ölheizung mit Brennwerttechnik tauschen, das ist oft die einfachste und sehr wirtschaftliche Lösung, weil Bestandteile wie der Heizöltank meist weiter verwendet werden können. Allerdings erfordert die Brennwerttechnik fast immer eine Sanierung des Schornsteins. Die Gesamtkosten belaufen sich bei einem Tausch alt gegen neu auf etwa 9.800 Euro (inklusive Installation). So lassen sich über 20 Jahre mehr als 7.000 Euro einsparen. In Baden-Württemberg verlangt der Gesetzgeber heute zusätzlich den Einsatz erneuerbarer Energien, so dass diese Variante nur in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage zulässig wäre. Unter Erfüllung weiterer Auflagen kann alternativ auch mit Bioheizöl geheizt werden, was aber bei einem aktuellen Mehrpreis von neun bis zehn Cent pro Liter den Einspareffekt wieder aufheben würde.

 

Neue Heizung mit Gasbrennwerttechnik

Liegt eine Erdgasleitung im Haus ist ein neuer Gaskessel mit Brennwerttechnik die preiswerteste Alternative, um seine alte Heizung auf neuesten Stand der Technik zu bringen. Die Investitionen belaufen sich auf etwa 8.400 Euro (inklusive Installation), die Einsparung über 20 Jahren belaufen sich auf über 25.000 Euro.

 

Neue Heizung mit Pellets

Wer ganz auf regenerative Energien setzen und sich von den Brennstoffpreisen für Heizöl oder Gas abkoppeln möchte, für den ist eine Pelletheizung eine interessante Alternative. Die Kosten gesamt belaufen sich auf etwa 28.300 Euro, abzüglich 3.000 Euro Förderung. In 20 Jahren lassen sich damit über 30.000 Euro einsparen.

 

Neue Heizung mit Wärmepumpe

Für das unsanierte Gebäude im Fallbeispiel ist eine Wärmepumpe aufgrund der zu hohen benötigten Heiztemperatur nicht geeignet. Diese lässt sich aber durch Sanierungsmaßnahmen wie Fenstertausch, Dämmung Kellerdecke und Dämmung Fassade reduzieren. Die Kosten für eine neue Erdwärmepumpe inklusive Erdbohrung und Installation belaufen sich auf etwa 23.200 Euro, die Förderung beträgt aktuell 4.500 Euro.

 

Solarthermie mit einplanen

Wer heute an eine neue Heizung denkt, der sollte gleich die Wärmeenergie mit einplanen, die uns die Sonne kostenlos zur Verfügung stellt. Über einen Wärmespeicher kann so bis zu 60 Prozent des jährlichen Warmwasserbedarfs erzeugt werden, in der warmen Jahreszeit die Heizung komplett ausgeschaltet werden. Wer seine neue Gasheizung mit Brennwerttechnik gleich um eine Solaranlage zur Warmwasserunterstützung ergänzt, der kann mit Gesamtkosten von etwa 15.900 Euro rechnen, abzüglich 1.000 Euro Förderung. Über 20 Jahre hinweg betragen die Einsparungen über 27.000 Euro.

 

Die Kosten für eine Heizung in Ihrem Eigenheim können Sie ganz einfach und kostenlos mit dem Sanierungsrechner berechnen.

Jetzt Sanierungsrechner starten
 

Angebote Heizung

Angebote Heizung - unverbindlich anfragen

Hier können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote für eine Heizung anfordern. Sie erhalten dann Angebote von einem Installateur in Ihrer Nähe und können so das beste Heizungsangebot für sich finden.

Angebote Heizung

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Alexander Raths - Fotolia.com