60 Prozent der Wärmeerzeuger sind nach einer aktuellen Studie unzureichend effizient und stehen deshalb zur Modernisierung an. Durch den Austausch von technisch veralteten Heizkesseln lässt sich viel Geld sparen. Die am Markt angebotenen Heizalternativen unterscheiden sich bei den Investitionskosten und bei den Betriebskosten. Auch die unterschiedliche Förderung sollte optimal ausgeschöpft werden.

Weniger CO2 mit der richtigen Heizung

Mit neuer Bosch Heizung Heizkosten dauerhaft senken

Gewaltige bislang noch verschenkte Potenziale schlummern in unseren Heizungskellern, so das Ergebnis einer Studie der Verbände BDH und ZIV. Nach ihren Recherchen sind noch immer knapp 14,5 Millionen Kessel mit veralteter Heiztechnik installiert. Ein Großteil der Heizungen ist seit weit mehr als 20 Jahren in Betrieb. Neben modernen und sehr effizienten Gas- oder Öl-Brennwertkesseln, die im Idealfall durch eine Solarthermieanlage ergänzt werden, kommen Pelletheizungen sowie Wärmepumpen als sinnvolle und beliebte Alternativen in Betracht. Dass sich Vergleichen durchaus lohnt, zeigt ein Blick auf die Investitions- und Betriebskosten der einzelnen Systeme. Hier gibt es maßgebliche Unterschiede. Da nicht jede Heizung in jedes Haus passt, sollten Sie unbedingt die Alternativen mit einem Heizungsfachmann oder Energieberater besprechen.

Mehr Informationen zu Bosch-Heizungen

Förderung für einen Heizungstausch

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) strukturiert der Staat die Förderkulisse in Deutschland neu. Wer eine neue Heizung einbaut und diese mit erneuerbaren Energien kombiniert, erhält dabei Zuschüsse in Höhe von 20 bis zu 50 Prozent. Infrage kommen thermische Solaranlagen, Biomassekessel, wasserführende Pelletöfen oder Wärmepumpen. Wer dabei noch eine alte Ölheizung ersetzt, kann 10 Prozent Austauschprämie extra erhalten.

Wer eine keine erneuerbaren Energien einbaut sondern nur die fossile Heizung einbauen lässt, kann zumindest die Lohnkosten der Handwerker steuerlich absetzen.
Arbeitet die Heizung noch zuverlässig? Dann bekommen Hausbesitzer über die BEG-Förderung Zuschüsse oder steuerliche Vergünstigungen für die Heizungsoptimierung.

Einen Überblick über aktuelle Fördermöglichkeiten geben wir im Beitrag zur Förderung der neuen Heizung.

Angebot umweltfreundliche Heizung

Angebot für Ihre umweltfreundliche Heizung

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Heizung? Fordern Sie in nur 2 Minuten ihr kostenfreies Angebot an. Unsere Experten finden die richtige Technik und helfen Ihnen bei der Beantragung der passenden Förderung!

Jetzt Angebot anfordern

  • schnell
  • kostenlos
  • geprüft
  • gefördert
  • sicher

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH