Gaskunden haben seit einigen Jahren Grund zur Freude. Die Verbraucherpreise fallen kontinuierlich, allen langfristigen Prognosen zu fossilen Energieträgern zum Trotz. Auch die Gaspreise 2018 werden diesen Trend voraussichtlich noch nicht maßgeblich verändern. Lesen Sie mehr über die Hintergründe bei Effizienzhaus-online!

 

Das 10-Jahres-Tief hält weiter an

Seit 2013 erleben Gaskunden im Durchschnitt eine Phase fallender Preise. Aktuell sind für die Haushalte noch keine Änderungen in diesem Trend spürbar. Das Jahr 2017 hat ein 10-Jahres-Tief gebracht. Im Vorjahr lagen die Gaspreise bei 5,79 Cent pro kWh. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der durchschnittliche Gaspreis 2018 mit rund 5,75 Cent noch etwas niedriger liegt.

Weitere Informationen zur allgemeinen Entwicklung des Gaspreises erhalten Sie in unserem Artikel Gaspreise: Prognosen, Vergleich und Hintergründe.

 

Schiefergas sorgt für günstige Gaspreise in 2018

Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle. Das letzte Jahrzehnt hat große Umwälzungen auf Gasmarkt gebracht. Gas aus unkonventionellen Quellen (Schiefergas) kommt als Liquified Natural Gas (LNG) auf den europäischen Markt. Die niedrigen Preise an den Spotmärkten setzen klassische Erzeuger, insbesondere die russische Gazprom, unter Druck.

 

Steigende Beschaffungspreise zum Jahresbeginn

Zugleich muss diese Entwicklung nicht die Regel bleiben. Anfang 2018 zogen die Rohstoffpreise an und die Kosten der Energieversorger für den Einkauf stiegen wieder an. Unter anderem lag das an dem stark gestiegenen Bedarf auf dem chinesischen Markt. Ähnliche Verwerfungen sind in verschiedenen Bereichen möglich. Verlässliche Prognosen sind deswegen nicht zu erwarten.

 

Erdgas im Preisvergleich: Wechsel prüfen

Die niedrigen Rohstoffpreise kommen nicht immer beim Kunden an. Die Gastarife, unter denen Kunden wählen können, zeigen eine sehr große Preisspanne. Bei den Grundversorgern liegen die Preise für Erdgas pro Kilowattstunde im Schnitt bis zu 0,6 Cent pro kWh höher, als bei alternativen Anbietern.

Ein Wechsel kann oft sinnvoll sein, weil Sie als Kunde so den Vorteil eines regen Wettbewerb ausnutzen und Anbieter motivieren, Sie an günstigen Preisen teilhaben zu lassen. Neben niedrigeren Tarifen versprechen Bonuszahlungen für Wechselwillige im ersten Jahr Einsparungen im dreistelligen Bereich.

 

Wie läuft der Anbieterwechsel ab?

Der Wechsel des Gasanbieters läuft ähnlich ab, wie der Stromanbieterwechsel. Mehrere Vergleichsportale stehen Ihnen online zur Verfügung. Deren Nutzung ist allerdings oft nicht ganz so simpel, wie gern versprochen wird.

Vor Vertragsabschluss ist es wichtig, das Kleingedruckte zu lesen. Neben dem Verbrauchspreis spielen auch die Laufzeit, die Kundenfreundlichkeit und die Preisgarantie eine wichtige Rolle. Die Verbraucherzentralen sind immer ein guter Ausgangspunkt für fundierte Informationen.

 

Partner finden  

Finden Sie kompetente Beratung mit Energieeffizienzexperten in Ihrer Nähe: Nutzen Sie jetzt die kostenlose Handwerkersuche von Effizienzhaus-online!
Installateur finden

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: artofocus - Fotolia.com

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Eine moderne Heizung macht Sie unabhängiger von schwankenden Gaspreisen. Planen Sie Ihre Heizungsmodernisierung online mit dem Sanierungsrechner!

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

 

   
 

Informieren Sie sich über alle Sanierungsthemen!

 

Gas-Brennwertheizungen
Heiztechniken im Vergleich

 


Planen – Fundierte Vorbereitung für mehr Energieeffizienz

 

Sanierungskompass
Sanierungsrechner online
Ihre Fördermittelauskunft


  Umsetzen mit qualifizierten Fachbetrieben
 

Finden Sie kompetente Handwerker in Ihrer Nähe


  Gut zu wissen
 

Hohe Heizkosten mit einfachen Miteln senken