Online-Energieausweis: Einfach und unkompliziert bestellen

Energieausweis

 

Sparen Sie durch Mehrwertsteuersenkung bares Geld

Wer eine Immobilie verkauft, vermietet oder verpachtet, muss den Interessenten einen Energieausweis zur Verfügung stellen. Das Dokument informiert über den energetischen Zustand des Hauses und ist 10 Jahre gültig. Läuft die Frist bald ab, lohnt es sich, bis Ende 2020 einen Online-Energieausweis zu bestellen. Denn durch die Senkung der Mehrwertsteuer sind die Kosten aktuell niedriger denn je.

 

Mehrwertsteuersenkung: Bis Ende 2020 Kosten sparen

Wer aktuell einen Online-Energieausweis bestellt, spart viel Geld. Denn durch die Senkung der Mehrwertsteuer sind die Preise für Energieverbrauchs- und Energiebedarfsausweise bis Ende 2020 besonders niedrig.

  • So gibt es den Verbrauchsausweis aktuell für nur 46,79 € (inkl. reduzierter MwSt.). Wählbar ist dieser für Besitzer von Gebäuden mit mindestens fünf Wohneinheiten und Häusern, die seit Baubeginn oder infolge einer Sanierung mindestens den Anforderungen der Wärmeschutzverordnung von 1977 entsprechen.
  • Der Bedarfsausweis kostet aktuell nur 85,78 € (inkl. reduzierter MwSt.). Er ist Pflicht für Gebäude mit weniger als fünf Wohneinheiten, die den Anforderungen der Wärmeschutzverordnung von 1977 noch nicht entsprechen.

Bauherren und Besitzer kleiner Gebäude (mit weniger als 50 Quadratmetern Nutzfläche) sowie Besitzer denkmalgeschützter Häuser müssen hingegen keinen Online-Energieausweis bestellen. Denn Sie sind nach aktuell gültiger Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) von der Ausweispflicht befreit.

Online-Energieausweis bestellen: So funktioniert es

Um einen Energiepass zu erhalten, müssen Sie sich zunächst im Portal unseres Partners SEnerCon registrieren und anmelden. Im nächsten Schritt können Sie die wichtigsten Daten zu Ihrem Haus eingeben und den Online-Energieausweis bestellen. Die Experten prüfen nun Ihre Unterlagen. Sie stellen das Dokument aus und versenden es per E-Mail. In der Regel dauert das nicht länger als drei bis vier Werktage. Im Portal können Sie sich dann auch weiterhin einloggen, etwa um Ihre Kundendaten zu aktualisieren oder um einen weiteren Energiepass ausstellen zu lassen.

 

Interessant zu wissen Läuft die Frist für Ihren alten Energiepass bald ab? Planen Sie ein Haus zu verkaufen oder zu vermieten?
Jetzt Online-Energieausweis bestellen


Übrigens:
Wer sich bereits vor der Registrierung über die benötigten Angaben informieren möchte, kann die Ausfüllhilfe für den Energieverbrauchsausweis (pdf) oder die Ausfüllhilfe für den Energiebedarfsausweis (pdf) kostenfrei herunterladen.

Wann muss ich einen Online-Energieausweis bestellen?

Der Ausweis enthält die wichtigsten Informationen zum Energieverbrauch oder -bedarf eines Gebäudes. Er ist seit 2009 Pflicht und immer dann auszustellen, wenn es um den Verkauf, die Vermietung oder die Verpachtung beheizter oder gekühlter Gebäude geht. So schreibt es die aktuell gültige Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) vor.

Wichtig zu wissen ist, dass die Dokumente 10 Jahre gültig sind. Nach Ablauf dieser Frist müssen Hausbesitzer einen neuen Energieausweis bestellen. Das Gleiche gilt im Übrigen auch dann, wenn sie wesentliche Änderungen am Gebäude durchgeführt haben.

 

Sparpotential ermitteln Wozu dient der Ausweis? Was bedeuten die enthaltenen Werte und welchen Energieausweis benötige ich für mein Haus? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Beitrag zum Energieausweis.
Jetzt zum Online-Energieausweis informieren

 

Ergebnisse vergleichen und Einsparpotenziale erkennen

Über die Pflicht hinaus, lohnt sich ein Online-Energieausweis auch für private Hausbesitzer. Denn diese können die erreichten Werte einfach mit Durchschnittswerten vergleichen. Liegen sie darunter, ist alles im grünen Bereich. Andernfalls bestehen zum Teil hohe Einsparpotenziale. Die folgende Übersicht zeigt, wie hoch der Energieverbrauch im Haus üblicherweise ist:

• Baujahr bis 1977: 200 kWh/m²
• Baujahr bis 2002: 100 kWh/m²
• KfW Effizienzhaus 70: 60 kWh/m²
• Passivhaus: 15 kWh/m²

 

Fallen die Ergebnisse im Energieausweis schlechter aus? Dann senken Hausbesitzer ihre Energiekosten mit einer neuen Heizung, einer Dämmung oder einem Fenstertausch oft deutlich. Sie sorgen für einen höheren Wohnkomfort und schonen zudem auch die Umwelt. Letzteres schlägt sich ab 2021 übrigens auch in den Heizkosten nieder: Denn dann sorgt die CO2-Steuer dafür, dass die Preise von Gas und Heizöl steigen.

Neue Heizung gesucht? Hier Angebot kostenlos anfordern

Ihr Heizungs-Angebot in 5 Schritten:

  • schnell
  • kostenlos
  • geprüft
  • gefördert
  • sicher

 

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Dreadlock – Fotolia.com