Wer fördert was? Fördermittel von KfW und BAFA

Energetische Sanierung

 

Förderung nicht entgehen lassen | Hilfestellung bei der Beantragung

Viele Hausmodernisierer nutzen bei ihrer energetischen Modernisierung keine öffentlichen Fördermittel. Neben Unwissenheit wird als Begründung oft angeführt, dass die Vielfalt der Programme zu unübersichtlich und die Beantragung zu schwierig sei. Wir geben Ihnen einen Überblick über die neue, aktuelle Aufgabenteilung zwischen KfW und BAFA und zeigen Ihnen, wer was fördert.  Zusätzlich erhalten Sie wertvolle Tipps, wo Sie professionelle Unterstützung bei der Beantragung erhalten.

 

Gemeinsame Unterstützung durch KfW und BAFA

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützen Hausbesitzer sowie Wohnungseigentümer mit attraktiven Krediten sowie Zuschüssen zum energetischen Sanieren oder Modernisieren.

 

Was fördert das BAFA?

Das BAFA deckt den Bereich “Heizen mit erneuerbaren Energien“ ab und gewährt hierfür hohe Zuschüsse. Diese gibt es für die Installation von Hybridheizungen (Gas- und erneuerbare Hybridanlagen), Wärmepumpen, Solarkollektoren samt Wärmespeicher sowie Biomasse-Heizungen (Pelletöfen, Pellet- sowie Hackschnitzelkessel, Scheitholzvergaser- und Kombinationskessel). Im gleichen Zuge fördert das BAFA auch viele Umfeldmaßnahmen, wie die Optimierung des gesamten Heizsystems (inklusive Heizkörpern und Rohrleitungen).

Im Bereich “Energieeffizienz“ fördert das BAFA Mini-KWK-Anlagen (Blockheizkraftwerke) sowie Maßnahmen zur Heizungsoptimierung (Ersatz von Heizungspumpen, Pumpen zur Warmwasserzirkulation sowie hydraulischer Abgleich am Heizsystem). Im Bereich „Energieberatung“ bezuschusst das BAFA eine Vor-Ort-Beratung und hilft damit, eine fundierte Informationsgrundlage für energetische Modernisierungen zu schaffen.

 

Sparpotential ermitteln Einen aktuellen und detaillierten Überblick über die Fördermöglichkeiten im Bereich Heizung können Sie in unserem Beitrag Förderung für die Heizung 2020 erhalten.

Was fördert die KfW? 

Die KfW fördert neben der Heizungsmodernisierung (hier gibt es Fördermittel auch für neue Heizkörper oder den Umbau einer Niedertemperatur- zur Brennwertheizung) auch Brennstoffzellenheizgeräte und den Anschluss an Nah- und Fernwärmenetze. Darüber hinaus gibt es zinsgünstige Darlehen, die die hohen BAFA-Zuschüsse für neue Umweltheizungen ergänzen. Für Photovoltaik-Anlagen und Solarstromspeicher gibt es ebenso zinsgünstige Darlehen von der KfW.

Hauptansprechpartner ist die Förderbank jedoch für alle, die Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz an Ihrem Haus umsetzen möchten. So gibt es zinsgünstige Darlehen mit Tilgungszuschüssen oder attraktive Zuschüsse für viele Sanierungsarbeiten (neue Fenster, neue Haustür, Dämmung Fassade sowie Dachdämmung, Einbau Lüftungsanlage). Neben einzelnen Modernisierungsmaßnahmen fördert die Bank auch die Sanierung oder den Neubau zum Effizienzhaus (KfW Effizienzhaus 115 bis 55 bei der Sanierung oder KfW-Effizienzhaus 55 bis 40 Plus im Neubau). Die Förderbank übernimmt außerdem 50 Prozent der Kosten für eine professionelle Baubegleitung und trägt so zur Qualitätssicherung bei den Modernisierungsmaßnahmen bei.

Nicht zuletzt gibt es die hohen KfW-Mittel aber auch für Maßnahmen zur Steigerung der Barrierefreiheit und zur Verbesserung des Einbruchschutzes.

 

Sparpotential ermitteln Finden Sie hier eine aktuelle Übersicht über die Förderungen, sei es Kredit oder Zuschuss, bei einer Sanierung:
Jetzt Fördermöglichkeiten entdecken 

 

Wer kann bei der Antragstellung unterstützen?

Am besten ausloten lassen sich die optimalen Fördermöglichkeiten bei BAFA und KfW mit einem Energieberater. Die Zusammenarbeit mit einem Experten für Energieeffizienz ist bei vielen Fördermaßnahmen der KfW Voraussetzung.

 

Wo können Sie weitere Fördermittel recherchieren?

Einige Bundesländer gewähren über die landeseigenen Kreditinstitute ebenfalls eine Förderung. Kommunen und Energieversorger sind weitere Fördergeber. Mit unserer kostenfreien Fördermittelauskunft recherchieren Sie mit wenigen Klicks alle für Ihre Modernisierung verfügbaren Fördertöpfe. Und für einen Heizungstausch ist der vorausgefüllte und geprüfte Antrag auf maximale Förderung über den Förderservice abrufbar.

 

Fördermittelauskunft Einen Überblick über alle Fördermöglichkeiten bis hin zu Förderungen auf regionaler Ebene finden Sie in der Fördermittelauskunft.

Jetzt Fördermittelauskunft starten

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Holger Luck | 
Adobe Stock