Preise 2017 für Energie in Deutschland

Energiepreise in Deutschland

 

Energiepreisentwicklung bei Heizöl - Gas - Pellets - Strom

Auch wenn es Ende des Jahres 2016 beim Preis für Heizöl rasant aufwärts ging -  Deutschlands Verbraucher mussten 2016 insgesamt weniger für Energie zahlen als im Vorjahr: die Energierechnung dürfte um etwa 6,4 Milliarden Euro niedriger ausgefallen sein als 2015 – die Verbraucher hatten damit deutlich mehr Kaufkraft.

2016 fielen die durchschnittlichen Energiepreise um 5,4 Prozent gegenüber dem Jahr 2015, in dem sie bereits um 7 Prozent gefallen waren. Auch 2014 betrug das Minus schon 2,1 Prozent. In Folge dieses mehrjährigen Rückgangs lagen die Energiepreise, auch nach den Preisschüben am Jahresende, um rund 14 Prozent unter den Höchstwerten des Jahres 2013 (Energiepreis-Monitor, Schätzungen European Climate Foundation).

 

Preise 2017 für Heizöl bleiben im 1. Halbjahr auf hohem Niveau

Bei einer Abnahmemenge von 3.000 Liter zahlten Spättanker im Dezember 2015 lediglich knapp 46 Euro für 100 Liter Heizöl. Im Dezember 2016 waren es hingegen schon knapp 60 Euro, Mitte Januar 2017 etwa 58,50 Euro. Die Gründe hierfür: Die von den OPEC-Mitgliedern beschlossene Förderkürzung wird überwiegend umgesetzt. Weniger Fördermenge und starker Dollarkurs führten zu den Preisanstiegen. Ausblick: Im März 2017 treffen sich die OPEC-Mitgliedsländer erneut, um über eine Fortsetzung der Förderkürzung zu beraten. Preismindernd könnte sich die Zunahme der Fördermenge in den USA auswirken. Im 1. Quartal 2017 bewegen sich die Preise für Heizöl bestenfalls seitwärts oder legen noch leicht zu. Nicht wenige Marktexperten erwarten allerdings, dass die Preise für Heizöl im 2. Halbjahr 2017 erneut unter Druck geraten könnten.

 

Preise für Erdgas sinken 2017 weiter

Seit etwa vier Jahren sinken die Gaspreise kontinuierlich. Der aktuelle Gaspreis ist so niedrig wie seit 10 Jahren nicht mehr. Im Januar 2017 zahlt eine Familie mit einem Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden sieben Prozent weniger als im Januar 2016, das entspricht etwa 92 Euro. Angesichts der großen weltweiten Verfügbarkeit von Erdgas und einer immer besseren Verteilstruktur ist eine Trendwende 2017 nicht zu erwarten (Quelle: Verivox Verbraucherpreisindex Gas)

 

Preise für Pellets bleiben auch 2017 stabil

Im Jahresdurchschnitt 2016 kosteten Pellets nach Meldung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes e.V. (DEPV) 4,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Preis für ein Kilogramm Pellets liegt Anfang 2017 bei 23,51 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets erhält man für 4,62 Cent. Der Preisvorteil zu Erdgas betrug damit 2016 26,6 Prozent. Heizöl war im Jahresdurchschnitt 2016 lediglich 6,5 Prozent teurer als Pellets. Für Pellets ist auch für 2017 ein weiter stabil niedriges Preisniveau zu erwarten.


Strompreise steigen 2017

Viele Verbraucher starteten ins Jahr 2017 mit einer Erhöhung beim Strompreis.Trotz gesunkener Strompreise an der Börse führen höhere Netznutzungsentgelte und Ökostromumlage für viele Haushalte unterm Strich zu einer höheren Stromrechnung. Nach dem Verivox-Verbraucherpreisindex bezahlt eine drei- bis vierköpfige Familie mit einem Verbrauch von 4.000 Kilowattstunden im Januar 2017 im Bundesdurchschnitt 11 Euro mehr für Strom als noch vor einem Jahr. Die Kosten sind damit auf Jahressicht um 1 Prozent gestiegen. Allerdings nehmen die Preisunterschiede zwischen lokalen Versorgern und dem günstigsten Anbieter weiter zu. Zum Jahresbeginn 2017 haben 350 Stromversorger weitere Preiserhöhungen um durchschnittlich 3,6 Prozent angekündigt (Mehrkosten von 42 Euro pro Jahr). Gleichzeitig senken 23 Stromanbieter die Preise um rund 2 Prozent. Regional steigen die Strompreise aber zum Teil erheblich stärker. Insbesondere in Bayern, Sachsen und Hessen müssen Verbraucher 2017 deutlich tiefer in die Tasche greifen: Einzelne Versorger haben ihre Preise hier um bis zu 15 Prozent angehoben – was Mehrkosten von knapp 190 Euro entspricht. Deshalb sollten Verbraucher die Angebote genau vergleichen. Mit einem Anbieterwechsel lassen sich einige hundert Euro bei den Strompreisen 2017 einsparen.

 

Sie interessieren sich für eine neue Heizung? Ein qualifizierter Handwerker in Ihrer Nähe berät Sie kompetent zu den Vorteilen.

Handwerker-Suche starten

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: DOC RABE Media

Sanierungsrechner

Mit dem Sanierungsrechner die optimale Heizung finden.

Jetzt starten
Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden
zu den Heizungen

Sie suchen eine neue Heizung? Hier finden Sie einen Überblick.

Zu den Heizungen