Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Neue Ölheizung kaufen

Neue Ölheizung kaufen – Kosten, Eigenschaften, Fachbetriebe

Warauf Sie beim Kauf einer neuen Ölheizung achten sollten

Der Austausch einer alten Ölheizung hilft nicht nur die Heizkosten und Energiekosten zu reduzieren sondern auch die Umwelt zu schonen. Moderne Brennwerttechnik sorgt für eine hervorragende Energieeffizienz und viele Bestandteile der alten Ölheizung können weiter genutzt werden.

 

Jetzt starten & kostenloses Angebot erhalten!

 

Ölheizung im Altbau einfach tauschen

Wer bei einer Heizungsmodernisierung möglichst niedrige Anschaffungskosten im Blick hat und das alte Heizsystem noch weiter nutzren möchte, für den ist der Kauf einer neuen Ölheizung durchaus eine Überlegung wert. Durch moderne Brennwerttechnik lassen sich beim Kaufen einer neuen Ölheizung bis zu 30 Prozent an Heizenergie und damit beträchtlich Energiekosten sparen. Die kurze Amortisationszeit im Vergleich zu einem Heizsystemwechsel, macht die Anschaffung überschaubar. So kann der Hausbesitzer auch nachträglich noch die Ölheizung mit einer Solarthermie-Anlage ergänzen und so z. B. während der Sommermonate fast völlig auf das Heizen mit fossilen Brennstoffen verzichten.

 

Eine Ölheizung kaufen – darauf sollten Sie achten

Prinzipiell sollte eine neue Ölheizung nur bei einem Fachbetrieb gekauft werden, der im Vorfeld umfassend berät, den neuen Kessel mit Brennwerttechnik in seiner Leistung richtig dimensioniert und alle Bestandteile des Heizsystems überprüft, inwieweit sie weiter verwendet werden können. Wer eine neue Ölheizung kaufen will, für den sind die anfallenden Arbeiten und Kosten natürlich interessant. Die Anschaffungskosten belaufen sich für ein Einfamilienhaus mit 120 Quadratmetern zu beheizender Wohnfläche auf etwa 5.000 bis 6.500 Euro. Für alle Geräte schreibt der Gesetzgeber Brennwerttechnik ab dem 26. September 2015 in der ErP-Richtlinie (Energy related Products) europaweit vor. Das gilt es beim Kauf einer neuen Ölheizung zu beachten. Hinzu kommen noch die Arbeitskosten sowie die Kosten für notwendige Sanierungsarbeiten. Beim Kauf einer neuen Ölheizung fällt in der Regel die Sanierung des Schornsteines an, der auf die moderne Brennwerttechnik umgebaut werden muss. Bei der Anschaffung einer neuen Ölheizung sollte gleichzeitig die Installation einer Solaranlage mit angedacht werden. Denn mit einer Solarthermie-Anlage lassen sich deutlich Energiekosten einsparen. Während es für den Kauf einer Ölheizung interessante Förderung durch die KfW in Form von zinsgünstigen Darlehen und Investitionszuschüssen gibt, fördert das BAFA den Kauf und die Installation einer Solaranlage mit interessanten Zuschüssen. So macht die Förderung einen Austausch der alten Ölheizung und einen schnellen Umstieg zusätzlich lukrativ.

 

Sparpotential ermitteln  

Keinen Überblick welche Fördermittel es beim Tausch der Ölheizung gibt? Unsere Experten helfen Ihnen beim Beantragen der besten Fördermittel, wenn Sie eine neue Ölheizung kaufen. Informieren Sie sich hier über unseren Förderservice und sparen Sie bares Geld!
Zum Förderservice für die neue Heizung

Was kostet eine neue Ölheizung?

Ein neuer Öl-Brennwertkessel für ein Beispiel-Haus mit 120 qm zu beheizender Fläche kostet etwa 5.000 bis 6.500 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für die Montage. Eventuell fallen weitere Kosten für einen neuen Warmwasserspeicher sowie für eine Schornsteinsanierung einzuplanen, die bei Brennwerttechnik meist Voraussetzung ist. Eingespart werden können etwa 20 bis 30 Prozent der bislang verbrauchten Energie.

Weitere Informationen zu den Kosten einer Ölheizung im Detail finden Sie in unserem Artikel Kosten einer Ölheizung.

 

 

Was kostet ein Öl-Brennwertkessel im Vergleich zu anderen Heiztechnologien

Heizsystem

Durchschn. Investitions-
kosten

Energie-
kosten im
1. Jahr

Gas-Brennwert-

kessel

5.100 € 2.660 €

Öl-Brennwert-

kessel

8.700 € 3.070 €

Gas-Brennwert-

kessel mit Solar

9.200 € 2.610 €

Öl-Brennwert-

kessel mit Solar

12.500 € 2.860 €
Pelletkessel 18.500 € 2.660 €
Luftwärmepumpe 19.700 € 2.460 €
Erdwärmepumpe 25.300 € 1.870 €


Die oben genannten Berechnungen gelten für ein Einfamilienhaus von 1970 mit einer Wohnfläche von 140m². Darin werden die durchschnittlichen Investitionskosten inkl. Mehrwertsteuer einbezogen, ebenso wie die Kosten einer Erdsondenbohrung für die Erdwärmepumpe. Für die Kombination mit Solar gilt als Beispiel ein 4-Personen-Haushalt mit Warmwasserunterstützung.


In der Beispielrechnung nicht enthaltene Kosten sind Fördermittel, Montagekosten und Kosten für eine Schornsteinsanierung. Diese ist bei der Nutzung von Brennwertgeräten Pflicht.


Alle Kosten ermitteln sich aus dem ersten Jahr nach der Heizungsinstallation und berücksichtigen für das Referenzgebäude die DIN 4701. Daraus haben sich folgende Energiepreise ermittelt.
 

Heizsystem Kosten pro Kilowattstunde
Gas 0,070 €/kWh
Öl 0,085 €/kWh
Pellets 0,056 €/kWh
Strom (Wärmepumpentarif) 0,200 €/kWh

 

Einsparpotential ermitteln  

Mit Hilfe des kostenlosen Sanierungsrechners lassen sich die Kosten für eine Ölheizung für Ihr Gebäude einfach ermitteln.

Jetzt Preise für Ölheizung ermitteln

 

Weitere Informationen zu Ölheizungen
 

Angebote Gasheizung

Angebote Ölheizung - unverbindlich anfragen

Hier können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote für eine Ölheizung anfordern. Sie erhalten dann Angebote von einem Installateur in Ihrer Nähe und können so das beste Heizungsangebot für sich finden.

Angebote Gasheizung

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Buderus

4.7 / 5 bei 10 Bewertungen