Der Umstieg von einer alten Ölheizung auf eine moderne Ölheizung mit Brennwerttechnik wird vom Staat finanziell unterstützt. Die KfW Kreditbank gewährt als Förderung zinsgünstige Kredite oder Zuschüsse. Und das nicht ohne Grund: Die moderne Brennwerttechnik ist Spitzenreiter bei der Energieeffizienz, punktet mit niedrigen Emissionen und leistet einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion.

 

Sparpotential ermitteln  

Jetzt kostenlos Fördermittel für eine neue Ölheizung mit der Fördermittelauskunft auf Effizienzhaus-online berechnen. Sie berücksichtigt zusätzlich auch regionale Förderprogramme und Programme von Herstellern sowie der Mineralölindustrie.

Jetzt Fördermittelauskunft starten

 

Brennwerttechnik holt die Wärme sogar aus den Abgasen ins Heizsystem zurück. Das reduziert den Verbrauch an Heizöl oder Erdgas und damit die Heizkosten. Die Anschaffungskosten für eine neue Ölheizung sind niedrig und amortisieren sich rasch. Das macht den Austausch einer alten Ölheizung oder Gasheizung so effektiv wie keine andere Maßnahme zur Energieeinsparung. Jetzt umsteigen lohnt sich auf alle Fälle!

 

Austausch der alten Ölheizung - Förderung durch die KfW

Förderung gewährt die KfW im Programm 152 “Energieeffizient sanieren – Kredit“ für Einzelmaßnahmen, wie beispielsweise die Erneuerung oder Optimierung der Heizungsanlage. Darunter fällt auch der Ersatz einer alten Ölheizung durch effiziente Brennwerttechnik. Das Programm 152 der KfW weist äußerst attraktive Konditionen auf (Stand April 2015): Der effektive Jahreszins beträgt bei dieser Förderung 0,75 Prozent bei 30 Jahren Laufzeit, 5 tilgungsfreien Anlaufjahren und 10 Jahren Zinsbindung. Der Höchstbetrag bei der Förderung im Programm 152 beläuft sich auf 50.000 Euro je Wohneinheit bei Einzelmaßnahmen. Der Bauantrag für das Gebäude muss vor dem 1. Januar 1995 gestellt worden sein. Der Förderantrag wird vor Beginn der Maßnahmen über die Hausbank gestellt. Ein KfW-zugelassener Sachverständiger muss eingeschaltet werden. Ebenso sind die Arbeiten durch ein Fachunternehmen auszuführen.

 

Förderfähig sind nicht nur die Gerätekosten inklusive Mehrwertsteuer. Die Förderung durch die KfW umfasst unter anderem auch die Montagearbeiten und die Kosten für den Ausbau der alten Öltanks und deren Entsorgung. Ebenso enthalten sind die Kosten für eine Schornsteinsanierung und für die Umstellung des Warmwassersystems.

 

KfW Programm 430 - “Energieeffizient sanieren – Investitionszuschuss"

Das KfW Programm 430 richtet sich an Besitzer von Ein- oder Zweifamilienhäusern, die über genügend Eigenmittel zur Anschaffung der neuen Ölheizung mit Brennwerttechnik verfügen. Sie erhalten einen Investitionszuschuss als Förderung. Die Voraussetzungen für die Förderung entsprechen dem Programm 152, ebenso der Umfang der geförderten Maßnahmen. 10 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten werden bezuschusst, maximal 5.000 Euro als Investitionszuschuss bei dieser Förderung gewährt. Die Förderung wird im Gegensatz zum Programm 152 direkt bei der KfW beantragt.

 

Förderung durch das BAfA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) fördert die Umstellung auf erneuerbare Energien, wie beispielsweise Solaranlagen. Wer gleichzeitig seine alte Ölheizung durch eine neue Ölheizung mit Brennwerttechnik ersetzt, erhält dafür einen Bonus für den neuen Kessel in Höhe von 500 Euro. Für alle, die ihre Heizungsanlage auf erneuerbare Energien umstellen, gewährt das BAfA Zuschüsse. Der Restbetrag kann über das KfW Programm 167 “Energieeffizient sanieren – Ergänzungskredit“ finanziert werden.

 

Sparpotential ermitteln  

Einen sehr guten Überblick über die Förderung bei einer neuen Ölheizung gibt die aktuelle Fördermittelauskunft auf Effizienzhaus-online. Sie berücksichtigt zusätzlich auch regionale Förderprogramme und Programme von Herstellern sowie der Mineralölindustrie.
Jetzt Fördermittelauskunft starten

 

 
Partner finden  

Sie sind an einer Förderung für eine neue Ölheizung interessiert? Finden Sie einen qualifizierten Installateur in Ihrer Nähe und lassen Sie sich beraten.

Jetzt Installateur finden

 

Weitere Informationen zu Ölheizungen


Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Buderus

Ratgeber Heizung

Ratgeber Heizung: Kosten, Förderung und Checklisten

Ratgeber Heizung
Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden
Produkte Ölheizung

Interesse an einer Ölheizung?

Zu den Produkten
Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft
Förderservice zur Heizung

Maximale Fördergelder für Ihre neue Heizung sichern.

Zum Förderservice