Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Dachbodendaemmung

Dachbodendämmung

Dämmung der obersten Geschossdecke

Dachbodendämmung, die günstige Alternative zur Dachdämmung

Die Dämmung des Daches an den Dachschrägen kann aufwändig sein. Eine kostengünstige Alternative ist die Dämmung der obersten Geschossdecke – die Dachbodendämmung. Sie kommt dann in Frage, wenn Sie Ihr Dachgeschoss nicht bewohnen wollen. Geklärt werden muss im Vorfeld der Dachbodendämmung lediglich, ob der Dachboden künftig komplett ungenutzt bleibt, oder ob er als Abstellraum zur Verfügung stehen soll. Je nach der Nutzungsanforderung gibt es begehbare und – kostengünstiger – nicht begehbare Dämmung. Danach lässt mit relativ geringem Aufwand eine deutliche Heizkostenersparnis erzielen. Erfahrene Heimwerker können die Dachbodendämmung selbst einbauen, bei komplizierten baulichen Gegebenheiten sollten Hausbesitzer aber besser einen Fachbetrieb einschalten.

 

Ist eine Dachbodendämmung die richtige Maßnahme für Ihr Haus?

Sanierungsrechner starten 
 

Vorteile einer Dachbodendämmung

  • Verhältnismäßig kostengünstige Maßnahme mit deutlicher Heizkosteneinsparung
  • Kein Wärmeabzug mehr ins kalte Dachgeschoss, der Wohnkomfort steigt
  • Die Dachbodendämmung hält nicht nur die Kälte im Winter draußen, auch die Sommerhitze kann nicht mehr aus dem Dachgeschoss in die Wohnräume eindringen

 

Förderung für die Dachbodendämmung

Zuschüsse oder einen zinsgünstigen Kredit für die Dachbodendämmung erhalten Hausbesitzer von der KfW wenn die Sanierungsmaßnahme von einem Fachbetrieb durchgeführt wird. Auch die Bundesländer stellen eigene Fördermittel für eine Modernisierung und Haus-Sanierung zur Verfügung. Nutzen Sie unsere Checkliste zur Förderung bei der KfW und BAFA.

 

Sparpotential ermitteln  

Mit Hilfe unserer kostenlosen Fördermittelauskunft können Sie sich alle in Frage kommenden Förderungen für Ihre Dachbodendämmung aufzeigen lassen.

Fördermittelauskunft starten

 

Darauf sollten Sie bei der Dachbodendämmung achten

  • Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) müssen bei der Dachbodendämmung eingehalten werden.
  • Wird der Dachboden gedämmt, sollte auch der Wärmeschutz der Bodentreppe überprüft werden, damit dort nach der Dämmung nicht weiter Energie verloren geht.

 

Dachbodendämmung und Dachdämmung – so bleibt die Wärme im Haus

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH

 

Einsparpotential ermitteln  

Ist eine Dachbodendämmung die richtige Lösung für Ihr Gebäude? Der kostenlose Sanierungsrechner zeigt Ihnen die optimalen Maßnahmen für Ihr Gebäude.

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Kzenon - Fotolia.com

Bislang wurde nicht bewertet