Die Dämmung des Daches an den Dachschrägen kann aufwändig sein. Eine Aufdachdämmung ist sehr aufwendig und kann nur von Profis durchgeführt werden. Eine kostengünstige Alternative ist die Dämmung der obersten Geschossdecke – die Dachbodendämmung. Sie kommt dann in Frage, wenn Sie Ihr Dachgeschoss nicht bewohnen wollen. Informieren Sie sich hier über die Vor- und Nachteile einer Dachbodendämmung.

 

Dachboden isolieren: Das müssen Sie beachten

Ohne Dämmung kann der ungeheizte Dachboden ein echte Steigerung der Energiekosten bedeuten. Der ungenütze Dachboden wird permanent mitgeheizt. Auch im Sommer, wenn sich der Dachboden sehr stark aufheizt, erhöht eine Geschossdämmung den Wohnkomfort in den Räumen darunter deutlich. Die Isolierung des Dachbodens geht schnell und unkompliziert und hat doch einen großen Einfluss auf Ihre Heizkosten und Ihren Wohnkomfort. Immerhin kostet jeder Quadratmeter oberste Geschossdecke ohne Dämmung etwa zehn bis 15 Liter Heizöl im Jahr. Das macht bis zu 20 Prozent aller Wärmeverluste aus!
Klären Sie im Vorfeld Ihrer Sanierungsarbeiten und der Dachbodendämmung lediglich, wie Sie Ihren Dachboden künftig nutzen möchten. Bleibt er komplett ungenutzt oder soll er als Abstellraum zur Verfügung stehen? Je nach der Nutzungsanforderung gibt es begehbare und – kostengünstiger – nicht begehbare Dämmung. Durch eine gute Dämmung der oberen Geschossdecke lässt sich mit relativ geringem Aufwand eine deutliche Heizkostenersparnis erzielen. Da keine Dacharbeiten wie bei der Dachdämmung im Falle einer Aufsparrendämmung anfallen, können erfahrene Heimwerker die Dachbodendämmung auch selbst einbauen. Sollten Sie sich unsicher sein oder komplizierte baulichen Gegebenheiten die Renovierung erschweren sollten Sie aber besser einen Fachbetrieb einschalten.

Partner finden  

Unterstützung bei der Dachbodendämmung durch geschultes Fachpersonal: Finden Sie mit der kostenlosen Handwerkersuche von Effizienzhaus-online kompetente Handwerker in Ihrer Nähe!
Handwerker finden

 

Dachbodendämmung und Dachdämmung – so bleibt die Wärme im Haus

 

Vorteile einer Dachbodendämmung

  • Verhältnismäßig kostengünstige Maßnahme mit deutlicher Heizkosteneinsparung
  • Kein Wärmeabzug mehr ins kalte Dachgeschoss, der Wohnkomfort steigt
  • Die Dachbodendämmung hält nicht nur die Kälte im Winter draußen, auch die Sommerhitze kann nicht mehr aus dem Dachgeschoss in die Wohnräume eindringen.

 


Kosten Dachbodendämmung

Die Kosten variieren je nach Nutzung des Dachbodens und des verwendeten Materials: Bei einer begehbaren Dämmung fallen für Sie bei einer guten Dämmdicke von 20 Zentimetern etwa 36 bis 46 EUR pro Quadratmeter an. Wenn Sie den Dachboden nicht als Stauraum benötigen kommt Sie eine nicht begehbare Dämmung deutlich günstiger. In diesem Falle müssen Sie lediglich 24 bis 30 EUR pro Quadratmeter einkalkulieren.

 

Förderung für die Dachbodendämmung

Zuschüsse oder einen zinsgünstigen Kredit für die Dachbodendämmung erhalten Hausbesitzer von der KfW wenn die Sanierungsmaßnahme von einem Fachbetrieb durchgeführt wird. Auch die Bundesländer stellen eigene Fördermittel für eine Modernisierung und Haus-Sanierung zur Verfügung. Nutzen Sie unsere Checkliste zur Förderung bei der KfW und BAFA.

 

Sparpotential ermitteln  

Mit Hilfe unserer kostenlosen Fördermittelauskunft können Sie sich alle in Frage kommenden Förderungen für eine Dachbodendämmung aufzeigen lassen.
Jetzt Fördermittelauskunft starten

 

Darauf sollten Sie bei der Dachbodendämmung achten

  • Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014 bei Altbausanierung EnEv 2016 beim Neubau) müssen bei der Dachbodendämmung eingehalten werden.
  • Wird der Dachboden gedämmt, sollte auch der Wärmeschutz der Bodentreppe überprüft werden, damit dort nach der Dämmung nicht weiter Energie verloren geht.

 

Einsparpotential ermitteln  

Ist eine Dachbodendämmung die richtige Lösung für Ihr Gebäude? Der kostenlose Sanierungsrechner zeigt Ihnen die optimalen Maßnahmen für Ihr Gebäude.

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Kzenon - Fotolia.com

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Kosten, Einsparpotential und Fördermöglichkeiten der Dachbodendämmung auf einen Blick: Nutzen Sie den kostenlosen Sanierungsrechner von Effizienzhaus-online!

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

 

 

   
 

Informieren: Energieeffizienz durch Dämmung steigern

 

Dachdämmung
Kosten Dachdämmung
Dicke der Dämmung
Mit einen Dachausbau neuen Wohnraum gewinnen

 


Planen: Dachsanierung mit System

 

Fördermittelauskunft
Sanierungsrechner
Dachdämmung Kosten und Förderung


  Umsetzen – Qualifizierte Partner finden
 

Handwerkersuche im Expertenverzeichnis


  Gut zu wissen
 

Funktion einer Dampfsperre bei einer Dachdämmung
Dämmung und Schimmel
Asbest auf dem Dach