Sommerzeit - Einbruchzeit

Sommer und Urlaub ist Einbruchszeit

Die Sommer- und Urlaubszeit ist leider auch Hochsaison für Einbrecher. Hausbesitzer sollten also unbedingt an die Verbesserung des Einbruchschutzes denken!

 

Energetisch sanieren und Einbruchschutz verbessern mit KfW-Förderung

Sommerzeit ist Einbruchzeit! Gerade zur Haupturlaubszeit sind viele Einbrecher unterwegs. Doch Hausbesitzer können im Rahmen einer energetischen Sanierung vorsorgen! Denn viele Sanierungsmaßnahmen beseitigen nicht nur energetische Schwachstellen am Haus - sie bringen auch mehr Sicherheit und Einbruchschutz. Mit Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten der KfW können Hausbesitzer diese Maßnahmen auch finanziell stemmen.

 

Sichere Fenster und Türen

Hauseingangs-, Wohnungs- und Kellertüren sowie Fenster, Balkone und Terrassen stehen bei einem Einbruch besonders im Fokus. Man kann Fenster-Einbrüchen vorbeugen und schon beim Kauf auf die richtige Wahl der neuen Fenster achten. Experten empfehlen gerade im Erdgeschoss und Souterrain einbruchhemmende Türen und Fenster ab der Widerstandsklasse RC 2 mit stabilen Beschlägen und Schließeinrichtungen, mit dem Rahmen verschraubten Schließblechen, aufhebelhemmenden Pilzkopfzapfen und einem drehgehemmtem Griff mit Aufbohrschutz. Wer im Rahmen der Sanierung über einen Fenstertausch nachdenkt, sollte dies bei der Wahl neuer wärmedämmender Fenster mit berücksichtigen. Bei noch nicht so alten Fenstern kann auch eine Aufrüstung der vorhandenen Beschläge in Frage kommen.

Wer seine Haustür erneuert, sollte nicht nur auf die Energieeffizienzklasse, sondern auch auf die Widerstandsklasse achten. Haustüren der Widerstandsklasse RC 2 sind mit aufbohrsicheren Schlössern, massiven Sicherheitsverriegelungen, verdeckt liegenden Drehbändern und automatisch verriegelnden Mehrfachschlössern ausgestattet. Für den Einbau einer neuen Haustür bietet die KfW im Rahmen der Programme "Energieeffizient Sanieren" und "Altersgerecht Umbauen" die passende Förderung, die auch Mehrkosten für mehr Einbruchschutz mit abdeckt.

 

Einbruchhemmende Rollläden für mehr Einbruchschutz

Auch das Nachrüsten von Rollläden bringt mehr Sicherheit: Einbruchhemmende Rollläden zeichnen sich durch Sonderausstattungen wie Hochschiebesicherungen, stabile Rollladenpanzer und verstärkte Führungsschienen aus. Automatische Steuerungen wie Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder sorgen zudem dafür, dass die Rollläden auch dann herunterfahren, wenn die Bewohner nicht anwesend sind. Das simuliert Anwesenheit und schreckt Einbrecher ab. Gut zu wissen: Die KfW vergibt für den Einbau oder die Aufarbeitung von Fenstern sowie den nachträglichen Einbau von Rollläden und Fenstergittern über das Programm "Energieeffizient Sanieren" Fördermittel. Und wer ein elektrisches Antriebssystem bei den Rollläden nachrüstet, erhält im Rahmen eines barrierefreien Umbaus im Programm "Altersgerecht Umbauen" eine KfW-Förderung.

 

Zusätzlicher Einbruchschutz: Beleuchtung und Co

Ein gutes Beleuchtungssystem mit Bewegungsmeldern gerade an leicht zugänglichen Fenstern und Türen vertreibt so manchen Einbrecher. Hier greift die KfW-Förderung im Programm "Altersgerecht Umbauen" im Rahmen eines barrierefreien Umbaus auch bei der Installation von Bewegungsmeldern, Systemen zur Einbruchs- und Überfallmeldung und der Beleuchtung des Eingangsbereichs. Und nicht zuletzt sorgt eine entsprechende Türkommunikation dafür, dass die Bewohner Einbrechern nicht unwissentlich selbst die Haustür öffnen. Im Rahmen der KfW-Förderung für einen altersgerechten Umbau erhalten Hausbesitzer auch eine Förderung für den Einbau von Türspionen, Türkommunikations- und Gegensprechanlagen.

Finden Sie die passende Förderung für mehr Einbruchschutz mit unserer Fördermittel-Auskunft. Fördermöglichkeiten für neue Fenster finden Sie bei der Förderung für neue Fenster. Für die KfW-Förderung sollten Hausbesitzer unbedingt beachten, dass die Förderung vor der Sanierung beantragt werden muss. Deshalb sollten sie ausreichend Vorlaufzeit einplanen und das Thema Fördermittel von Anfang an in ihre Planungen mit einbeziehen.

Damit Sie bei Ihrer Sanierung nichts verpassen, finden Sie in unserem Sanierungskompass allen wichtigen Termine und Checklisten.

Haben Sie weitere Fragen zum Einbruchsschutz? Dann kontaktieren Sie einen unserer qualifizierten Handwerker in Ihrer Nähe.

Jetzt Handwerker finden

 

Quelle: KfW / Bosch Thermotechnik
Foto: Brian Jackson - Fotolia.com

Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden
zu den Heizungen

Sie suchen eine neue Heizung? Hier finden Sie einen Überblick.

Zu den Heizungen
Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner