Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Ölbrenner einstellen: Hinweise und Tipps

Ölbrenner einstellen: Hinweise und Tipps

So klappt es richtig

Einmal im Jahr sollten Sie Ihren Ölbrenner reinigen und richtig einstellen. Nur so arbeitet die Ölheizung stets verschleißarm, sparsam und umweltfreundlich.

 

Ölbrenner richtig einstellen – darum ist die Wartung wichtig

Die regelmäßige Wartung des Ölbrenners erhält die Funktionstüchtigkeit Ihrer Heizung und verhindert eine Mängelanzeige durch den Kaminkehrer. Dieser misst je nach Alter der Anlage alle zwei oder drei Jahre im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Abgaskontrolle den CO2-Gehalt in den Abgasen Ihrer Heizung. Werden bestimmte Grenzwerte überschritten, müssen Sie nachbessern. Lassen Sie es am besten gar nicht erst dazu kommen und den Brenner rechtzeitig überprüfen – empfehlenswert ist eine jährliche Kontrolle. Ein richtig eingestellter Ölbrenner reduziert nicht nur den CO2-Gehalt, sondern spart auch Heizöl. Da bei der Wartung einer Ölheizung immer die Sicherheit gewährleistet sein sollte, überlassen Sie das Reinigen und Einstellen des Ölbrenners am besten einem Fachmann. Qualifizierte Wartungsmonteure in Ihrer Region finden Sie über die Handwerkersuche auf Effizienzhaus-online. Die Experten führen auch alle anderen Arbeiten fachgerecht durch, um die Heizung optimal einzustellen. Die Kosten für eine Wartung belaufen sich auf etwa 150 bis 200 Euro.


So funktioniert das Einstellen des Ölbrenners

Ein erfahrener Monteur sieht schon am Flammenbild, ob Ihr Brenner korrekt eingestellt ist. Rußt der Ölbrenner, ist in der Regel die Luftzufuhr zu gering. Flackert die Flamme, ist sie zu hoch. Durch das Einstellen der Luftzufuhr lassen sich die Abgaswerte so beeinflussen, dass die Messwerte stimmen. Rußablagerungen an den Heizflächen im Verbrennungsraum reduzieren den Wirkungsgrad der Heizung und der Ölverbrauch steigt. Eine Wartung umfasst deshalb auch eine gründliche Reinigung. Luftansauggehäuse, Flammkopf, Stauscheibe, Ölfilter, Öldüse, Pumpenfilter: Alles wird geprüft, gereinigt und gegebenenfalls erneuert. Zur Wartung gehört es auch, den Öldruck und das Saugvakuum optimal einzustellen. Sie sehen, es gehört viel Fachwissen zu einer vollständigen Einstellung des Ölbrenners. Folgen Sie deshalb besser nicht irgendeiner Anleitung aus dem Internet, um diese Arbeit selbst auszuführen.

 

Partner finden  

Sie wollen Ihren Ölbrenner reinigen oder neu einstellen lassen? Finden Sie einen qualifizierten Fachbetrieb in Ihrer Nähe.
Installateur finden

 

Angebote Ölheizung

Angebote Ölheizung - unverbindlich anfragen

Hier können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote für eine Ölheizung anfordern. Sie erhalten dann Angebote von einem Installateur in Ihrer Nähe und können so das beste Heizungsangebot für sich finden.

Angebote Ölheizung

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Buderus

Sanierungsrechner

 

Ihr Ölbrenner ist defekt und auch sonst hat Ihre Ölheizung ihre besten Tage schon lange hinter sich? Durch geringere Energiekosten und staatliche Zuschüsse rechnet sich der Heizungstausch für Sie! Mit unserem Sanierungsrechner können Sie Kosten und Nutzen genau berechnen.

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

 

 

   
 

Informieren – Heizung: Funktionsweise und Wartung

 

Ölheizung: So funktionieren Öl-Heizkessel und Ölbrenner
Heizungswartung vermeidet Störungen

 


Planen – Wenn eine neue Heizung erforderlich ist

 

Heizungssanierung
Ölheizung Preise
Fördermittelservice


  Umsetzen – Fachleute in Ihrer Region
 

Handwerker finden


  Gut zu wissen – heizen und sparen
 

Heizkosten senken
Heizölpreise 2017