Das EEG regelt die Einspeisevergütung


Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll die nachhaltige Entwicklung der Stromerzeugungstechnik aus erneuerbaren Energien fördern und regelt auch die Einspeisevergütung für selbst erzeugten, ins Netz gelieferten Strom. Im Bereich des Solarstroms wurde zunächst eine staatlich festgelegte Einspeisevergütung im Jahr 2000 beschlossen. Die Höhe richtet sich dabei nach der Größe der Solaranlage, ihrem Typ und dem Zeitpunkt, zu dem sie in Betrieb genommen wurde. Die gesetzlich festgelegte kostendeckende Einspeisevergütung sollte ein Anreiz für Investitionen in Erneuerbare-Energien-Anlagen darstellen. Durch Novellierungen des EEG wurde die Einspeisevergütung zunächst gedeckelt, später schrittweise abgesenkt. Die aktuellste Neuerung des EEG aus dem Jahr 2017 legt fest, dass die Vergütung für eingespeisten Strom aus erneuerbaren Energien wettbewerblich ermittelt wird. Geschehen soll das über Ausschreibungen. Beteiligen können sich allerdings nur Betreiber von großen Photovoltaikanlagen mit über 750 kW Leistung. Für Photovoltaik-Hausdachanlagen gilt weiterhin das alte Gesetz. Zudem profitieren Betreiber von der Befreiung der EEG-Umlage: Wer eine Photovoltaik-Anlagen bis 10 kW Leistung – die normalerweise für Wohnimmobilien gängig sind – betreibt, muss nicht für die Nutzung des erzeugten Stroms zahlen.

 

Photovoltaikanlagen mit Wärmepumpe senken Heizkosten

Mit zunehmender Reduzierung der Einspeisevergütung wird es für Privathaushalte immer rentabler, den selbst erzeugten Strom für den Eigenverbrauch zu nutzen. Um die Energie zur Unterstützung der Gebäudeheizung einzusetzen, ist eine Wärmepumpe eine sinnvolle Ergänzung. Sie verbraucht zwar zusätzlich Strom, aber dieser kann zum größten Teil aus der selbst erzeugten Solarenergie gedeckt werden. Eine sinnvolle Ergänzung ist darüber hinaus ein Solarstromspeicher. Dieser stellt den selbst erzeugten Strom auch dann zur Verfügung, wenn die Sonne nicht scheint. Der Einbau von Photovoltaikheizungen wird staatlich gefördert, sodass die eigenen Investitionskosten gemindert werden.


Für detaillierte Angaben zu Kosten und Nutzen einer Photovoltaikanlage holen Sie sich ein Heizungsangebot ein!

 

Angebot für Heizung

 

Einfach zur neuen Heizung

Mit dem Austausch Ihrer Heizung lassen sich bis zu 50% Energiekosten sparen. Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebot anfragen.

Jetzt neue Heizung finden