Gut gerüstet in die Heizsaison starten

Jetzt Haus und Heizung auf Vordermann bringen

Draußen ziehen die ersten Herbststürme übers Land und bringen wahrlich keine spätsommerlichen Wohlfühltemperaturen mit. Drinnen im Haus oder der Wohnung wird es manchmal schon recht ungemütlich. Schön, wer jetzt zum Heizen in der Übergangszeit einen Kamin- oder Kachelofen hat. Das erspart den dicken Pullover. Alle, die nicht länger bibbern und demnächst ihre Heizung wieder in Betrieb nehmen möchten, sollten sie aber vorher erst startklar machen. Wir geben Ihnen Tipps, damit Sie gut in die kommende Heizsaison starten. Für ein warmes und gemütliches Zuhause.

 

Check-Up im Heizungskeller

War die Heizung über die Sommermonate lange außer Betrieb, ist eine Wartung empfehlenswert: Der Check der Heizung durch einen Heizungsfachbetrieb spart Energie, erhöht die Lebensdauer der Heizanlage und steigert die Wärmeleistung. Die Wartung der Heizung ist nicht mit der jährlichen Emissionskontrolle durch den Schornsteinfeger gleichzusetzen. Die Heizung selbst braucht eine eigene regelmäßige Wartung, die alle Elemente wie Heizkessel, Heizungspumpe, Ventile, Thermostate oder den Check der Solarkollektoren auf dem Dach mit einbezieht. Dabei ist das Entlüften der Heizkörper eine einfache und notwendige Maßnahme, die Haus- und Wohnungsbesitzer selbst durchführen können.

 

Vorräte schon aufgefrischt?

Wer mit Heizöl, Holz oder Holzpellets heizt, sollte sich, sofern nicht schon erledigt, jetzt noch einen ausreichenden Brennstoffvorrat bis ins nächste Frühjahr zulegen. Jetzt sind die Preise für Heizöl oder Pellets noch niedriger als bei einer Bestellung mitten in der Heizsaison.


Kommen Sie mit Ihrer alten Heizung noch durch die nächste Heizsaison?

Nichts ist ärgerlicher, als ein Ausfall der Heizung bei klirrender Kälte. Und das passiert meist mitten in der Nacht oder am Wochenende. Hausbesitzer, deren Heizung älter als 15 Jahre oder störanfällig ist, sollte an einen Heizungstausch denken und nicht warten bis ein Notfall eintritt. Am besten noch vor dem Start in die Heizsaison. So können Sie gelassen der kalten Jahreszeit entgegensehen. Neue Öl- oder Gasheizungen mit modernster Brennwerttechnik verbrauchen deutlich weniger Heizenergie als ihre betagten Vorgängerkessel. Und Sie belasten auch weniger die Umwelt durch einen geringeren Schadstoffausstoß. Die EnEV fordert den Austausch von Heizungen, die älter als 30 Jahre sind. Solange sollten sparsame und umweltbewusste Hausbesitzer aber nicht warten, sondern lieber die attraktive Förderung von KfW und BAFA für eine neue Heizung mitnehmen und jetzt eine neue Heizung kaufen. Zumal der Austausch von alten Gas- und Ölkesseln gegen moderne Brennwertgeräte noch maximal bis Ende 2019 gefördert wird.

 

Heizung künftig bequem vom Sofa aus steuern oder von unterwegs

Warum noch in den Heizungskeller gehen, wenn sich moderne Heizungen auch vom Sofa aus oder von unterwegs ganz bequem und effizient steuern lassen?  Dabei sorgt die intelligente Heizungssteuerung via PC, Tablet oder Smartphone nicht nur für einen deutlich höheren Bedienkomfort, sondern hilft auch Heizkosten sparen durch individuelle, bedarfsgerechte Einstellungen. Ältere Kessel können einfach mit einem Internet-Kommunikationsmodul bzw. Umrüst-Set noch vor der Heizsaison nachgerüstet werden. Ob ein installiertes Buderus Heizsystem internetfähig ist, lässt sich unter www.connect-check.de mit wenigen Klicks checken.

 

Ein neuer Kaminofen – nicht nur für die Übergangszeit

Was ist spannender und entspannender zugleich als ein behagliches Kaminfeuer? Holen Sie sich mit einem neuen Kaminofen Wohlfühlkomfort und ästhetisches Design in Ihr Haus. Wobei der Kaminofen den ganzen Winter über die Heizung unterstützen kann. Bei älteren Kaminöfen schreibt der Gesetzgeber eine Austauschpflicht  vor, um Feinstaubemissionen zu senken. Überprüfen Sie hier, ob Ihr alter Ofen betroffen ist. Dann sollten Sie jetzt noch rasch vor der neuen Heizsaison Ihre alten Heizeinsätze und Kaminöfen tauschen oder sich und Ihrem Kaminofen eine komfortable und effiziente digitale Steuerung gönnen.

 

Partner finden  

Ein qualifizierter Heizungsbauer in Ihrer Nähe berät Sie gerne zu Ihrer Heizung.
Heizungsbauer finden

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Fotolia - magdal3na

Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft

Was ist die beste Heizung
für mich?

Die beste Heizung finden

 

Hier können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote für eine neue Heizung anfordern. Qualifizierte Installateure in Ihrer Nähe erstellen für Sie ein optimales Angebot.

Jetzt Angebot anfordern