Wenn es draußen bitterkalt ist und drinnen arktische Temperaturen einziehen, weil die Heizung streikt, liegt der Gedanke nah, für die Heizung den Notdienst zu rufen. Das ist manchmal unumgänglich, aber nicht in jedem Fall. Lesen Sie, wie Sie mit Aufmerksamkeit, Erfahrung und etwas Geschick zu hohe Kosten vermeiden.

 

Wann ist für die Heizung der Notdienst unumgänglich?

Selbstverständlich ist der Heizungsnotdienst die beste Lösung, wenn die Heizung am Wochenende oder am Feiertag bei Frost total ausfällt. Aber einige Probleme lassen sich durchaus auch mit einem normalen Installateurtermin beheben, ohne aus hastiger Sorge die hohen Notdienst-Aufschläge in Kauf zu nehmen. Fehlt die Heizleistung am Abend, dann überlegen Sie, ob Sie nicht die Nacht auch ohne Heizwärme auskommen können. Am nächsten Tag lässt sich möglicherweise ein Termin finden und es werden keine Nachtarbeitszuschläge fällig. Kündigt sich ein Problem nur an, wie zum Beispiel bei ungewöhnlichen Geräuschen oder Druckverlust, dann nutzen Sie die Heizung so wenig wie möglich, bis ein Heizungsbauer sich die Sache ansieht. Abhilfe muss aber nicht unbedingt innerhalb weniger Stunden geschaffen werden.


Kosten für die Reparatur der Heizung im Notdienst

Wenn der Handwerker nachts und am Feiertag kommt, wird es auch bei relativ kleinen Problemen schnell teuer. Der Heizungsbauer hat schließlich das gute Recht, sich sein Wochenende oder den fehlenden Nachtschlaf honorieren zu lassen. Klären Sie am Telefon vorab alle Kostenanteile: Stundensatz, Anfahrt, eventuelle Zuschläge und Pauschalen! Rechnungssummen zwischen 100 und 200 Euro für ein bis zwei Stunden Arbeit sind nicht ungewöhnlich. Lassen Sie sich nicht darauf ein, wenn der Aufwand angeblich erst im Nachhinein beziffert werden kann. Bestehen Sie darauf, dass nur das grundsätzliche Problem zu beheben ist. Es geht nur um die Funktion der Heizung. Im Notdienst wird kein Extra-Aufwand wie der Austausch von Verschleißteilen oder Wartungsarbeiten vorgenommen. Diese Dinge haben Zeit, um bei einem normalen Installateur-Termin zum einfachen Stundensatz erledigt zu werden. Findet der Handwerker nach eigenem Bekunden keine Lösung, sind Sie auch nicht zur Zahlung verpflichtet.

Mit etwas Vorbereitung ist es nicht dramatisch, wenn die Heizung den Notdienst benötigt. Besprechen Sie mit dem Installateur Ihres Vertrauens für Ihre Heizung den Notdienst-Service! Und suchen Sie sich zwei oder drei Kontakte als Ersatz für alle Fälle heraus. So müssen Sie im Havariefall nicht hektisch nach Lösungen suchen, die dann meistens unnötig teuer sind. Bei einem Installateur, der ihr System nicht kennt, ist es von großem Vorteil, wenn die Dokumentation aller Anlagenteile bereit liegt.


Wie Sie zu hohe Kosten der Heizungsreparatur vermeiden können

Prüfen Sie, ob Sie selber eine Lösung finden! Bei der Erstkontrolle überprüfen Sie simple Ursachen, bevor Sie den Heizungsnotdienst rufen. Wird es teilweise oder gar nicht warm? Prüfen Sie Rohre und Nachbarräume! Gibt es warmes Wasser? Hat möglicherweise jemand hat den zentralen Gashahn zugedreht oder klemmt die Beschickung der Pelletanlage? Wie steht es mit dem Systemdruck? Steht der auf unter 1 Bar, reicht es möglicherweise aus, nur Wasser nachzufüllen. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie das einfach selbst erledigen. Ist keine Abhilfe möglich, dann stellt sich in der Mietwohnung die Frage, welche Kosten für die Reparatur der Heizung durch Notdienste der Vermieter übernimmt. Wichtig ist, dafür das korrekte Verfahren einzuhalten. Zunächst muss der Mieter den Eigentümer oder Hausverwalter kontaktieren und eine ausreichende Frist zur Behebung gewähren. Ist nur das Schlafzimmer kalt? Dann kann eine angemessene Frist auch einige Tage dauern. Herrscht draußen Frost und die Heizung ist tot? Dann ist innerhalb von Stunden Abhilfe nötig. Wenn der Vermieter nicht erreichbar ist, kann der Mieter dann auch selbstständig den Notdienst rufen. Der Vermieter trägt alle notwendigen Kosten abzüglich der eventuellen Selbstbeteiligung für Kleinreparaturen laut Mietvertrag. Jeglichen unnötigen Mehraufwand zahlt der Mieter allerdings aus der eigenen Tasche. Prüfen Sie daher aufmerksam, welche Maßnahmen für die Heizung im Notdienst unumgänglich sind. Ein Wartungsvertrag kann Ihnen derartige Unannehmlichkeiten ersparen. Die regelmäßige Heizungswartung minimiert das Ausfallrisiko.

 

Einsparpotential ermitteln

 

 

Genießen Sie den Komfort einer modernen, wartungsarmen und sparsamen Heizung für Wohnung, Einfamilienhaus und Zweifamilienhaus! Berechnen Sie jetzt Ihre Optionen, um mit einer Sanierung Energie und Geld zu sparen!

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Marco2811 - Fotolia.com

Jetzt Handwerkersuche starten

 

Lassen Sie es nicht soweit kommen, dass Sie den Heizungsnotdienst benötigen und lassen Sie Ihre Heizung regelmäßig warten. Bei Effizienzhaus-online finden Sie fachkundige Handwerker in Ihrer Nähe.

Jetzt Handwerkersuche starten

 

 

   
 

Informieren – Wartung und Reparatur

 
 


Planen – Sanieren und Kosten sparen

 
  Umsetzen – Fachkräfte aus Ihrer Region
 
  Gut zu wissen – wertvolle Tipps und Denkanstöße