Barrierefreiheit ist nicht nur ein Thema für die ältere Generation, sondern bietet einen nützlichen Zusatzkomfort für alle Generationen. Auch bei Fenstern ist eine einfache und leichte Bedienbarkeit wichtig sowie bei Fenstertüren eine breite und schwellenfreie Ausführung. Eine Automation der Fenster sorgt für Lüftung, Sicht- und Sonnenschutz sowie für mehr Sicherheit.


Bodenschwellen an Fenstertüren müssen heute nicht mehr sein

Bodenschwellen bei einem Ausgang auf Terrasse oder Balkon können oft zu einem unüberwindbaren Hindernis werden. Barrierefrei oder barrierearm sind breite Fenstertüren oder Hebeschiebe-Fenster mit einer modifizierten Schwelle, die maximal 2 Zentimeter höher ist als der Belag vor und nach der Schwelle. So modifizierte Fenstertüren stellen kein Hindernis mehr für den Nutzer dar. Wichtig ist bei einer Beseitigung der Bodenschwelle auf eine rückstaufreie Entwässerung zu achten, damit auch bei Starkregen kein Wasser in die Wohnung laufen kann. Die Griffe sollten so angebracht sein, dass sie auch aus einer sitzenden Position heraus mit wenig Kraftaufwand zu bedienen sind.


Automation der Fenster erleichtert das Leben

Barrierefreiheit und Wohnkomfort ergänzen sich bei einer Automation der Fenster optimal. Ob motorisierte Fenster, die sich per Knopfdruck automatisch öffnen und schließen oder elektrisch betriebene Rollläden, Jalousien, Raffstores oder Plissees als Sichtschutz und Sonnenschutz. Die Steuerung per Knopfdruck vor Ort, per Fernbedienung oder via Smart Home von überall, bringt ein Plus an Wohnkomfort, das weder Jung noch Alt missen möchten. Mit entsprechender Sensortechnik ausgestattete Fenster messen Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie CO2- Gehalt und sorgen für eine vollautomatische Lüftung. Auch eine Verriegelung von Fenster sowie Fenstertüren kann automatisiert erfolgen und so den Einbruchschutz erhöhen. Offen gelassene Fenster und Türen gehören damit der Vergangenheit an. Je mehr Fenster, Türen, Beleuchtung sowie Heizung miteinander vernetzt sind, desto mehr Bedienkomfort, Barrierefreiheit, Sicherheit und Energieersparnis. Soll die Automation der Fenster später erfolgen, lassen sich beispielsweise bei einer Dämmung der Fassade gleich elektrische Zuleitungen oder Leerrohre an jedes Fenster verlegen und so ohne großen Aufwand auch erst später automatisieren.


Förderung von Barrierefreiheit bei Fenstern

Dem Thema Barrierefreiheit hat die KFW ein eigenes Programm gewidmet. Das Programm 159 (Altersgerecht Umbauen - Kredit) stellt zinsgünstige Kredite für automatisierten Wohnkomfort und weniger Barrieren zur Verfügung, das Programm 455 einen entsprechenden Investitionszuschuss für Barrierefreiheit mit Automation.
 

Sparpotential ermitteln  

Einen Überblick über die Förderung von neuen Fenstern sowie anderen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz gibt mit wenigen Klicks unsere Fördermittelauskunft.

Jetzt Fördermittelauskunft starten

 

Fachbetriebe für barrierefreie, neue Fenster

Partner finden  

Die Montage von barrierefreien, automatisierten Fenstern ist eine Aufgabe für einen erfahrenen Fachbetrieb.

Jetzt Fachbetrieb finden

 

Quelle: Bosch Thermotechnik/VFF/DS
Foto: Christian Hillebrand - Fotolia.com

Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft
Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft