Eine Dämmung senkt die Energiekosten erheblich. Doch gleichzeitig ist die Dämmung auch ein Eingriff in das "System Haus" und mit der Dämmung ändern sich die baulichen Gegebenheiten. Zu den Folgen einer Dämmung sind viele Irrtümer im Umlauf, von denen sich Hausbesitzer nicht verunsichern lassen sollten. Hier die wichtigsten Auswirkungen der Dämmung auf das restliche Haus im Überblick.

 

Lüftung, Fenster, Rollläden – sie alle gehören zum Haus und bleiben nicht unbeeinflusst von einer Dämmung. Wer sich schon im Vorfeld der Sanierung umfassend informiert, kann die Auswirkungen berücksichtigen und durch vorausschauende Planung Fehler vermeiden.

 

Lüftung: Nach der Dämmung Luftaustausch sicherstellen

Dass eine Dämmung Schimmel verursacht, ist ein alter Hut und stimmt so nicht. Richtig ist aber, dass nach der Dämmung unbedingt auf die Lüftung geachtet werden muss. Denn weil die Dämmung luftdicht ausgeführt wird, ist Schluss mit ungewollten Lüftungswärmeverlusten. Das hat zur Folge, dass die Luftfeuchtigkeit in der Raumluft regelmäßig abgeführt werden muss – entweder durch Stoßlüften mehrmals täglich oder gleich durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung.

 

Fenster: Am besten im Zuge der Fassadendämmung erneuern

Die Fassade wird gedämmt und die alten Fenster bleiben drin? Besser nicht! Am effektivsten ist der Wärmeschutz, wenn Fassade und Fenster in einem Zug saniert werden. Denn dann weist die gesamte Außenwand samt Fenstern einen guten Wärmeschutz auf. Darüber hinaus können die Fenster gleich in die Dämmebene versetzt werden. Das ist nicht nur optisch schöner, sondern erleichtert auch den wärmebrückenfreien Anschluss.

 

Rollladen: Weg mit der Wärmebrücke

Die Fassadendämmung ist auch eine gute Gelegenheit, die Wärmebrücke am Rollladenkasten zu beseitigen. Der alte Rollladenkasten sollte besser nicht in der Außenwand bleiben. Am besten setzen Hausbesitzer bei der Sanierung auf wärmegedämmte Rollladenkästen, die sich direkt und wärmebrückenfrei in die Dämmebene integrieren lassen. Das ist zwar teurer als die Dämmung der alten Rollladenkästen, dafür aber energetisch einwandfrei, so dass das Einsparpotenzial der Fassadendämmung auch ausgeschöpft werden kann.

 

Partner finden  

Qualifizierte Handwerker die Sie zur Dämmung beraten finden Sie in unserer Handwerker-Suche.

Jetzt Handwerker für eine fachgerechte Umsetzung Ihrer Sanierung finden


Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: anjajuli - Fotolia.com