So können Sie mit einer fachgerechten Dämmung Schimmel vermeiden

Viele Hausbesitzer sehen bei einer Dämmung der Fassade die Gefahr, dass Schimmel im Haus entsteht. Dabei hilft eine fachgerecht angebrachte Dämmung sogar, Schimmel zu vermeiden und wertvolle Heizwärme im Haus zu behalten. Doch was genau kann bei einer Sanierung des Hauses zu Schimmel führen?

 

Wände atmen nicht

Eine Dämmung verhindert das "Atmen" der Wände, so ein Irrglaube, der immer wieder aufs Neue befeuert wird. Doch Wände, egal welcher Bauart, können grundsätzlich nicht atmen. Sie müssen luftdicht sein und die Wärme möglichst lange im Haus bewahren. Eher findet in Altbauten eine ungewollte Lüftung durch Ritzen und Spalten undichter Fenster statt. So geht viel Heizenergie unnötig verloren, aber mit atmenden Wänden hat das nichts zu tun.

 

Die häufigste Ursache für Schimmel

Eine vierköpfige Familie erzeugt bis zu zwölf Liter Wasserdampf pro Tag durch Atmen, Schwitzen, Kochen oder Duschen. Diese Feuchtigkeit schlägt sich an kalten Stellen der Außenwand als Tauwasser in geringen Mengen nieder und bietet damit einen hervorragenden Nährboden für Schimmel. Besonders gefährdet sind Raumecken und durch Möbel verstellte Außenwände. Eine fachgerechte Dämmung dieser Wände sorgt bei guter Beheizung für warme Wandflächen und verhindert, dass sich Feuchtigkeit niederschlagen kann. Eine Wärmedämmung ist somit das beste Mittel gegen feuchte Wände, weil sie das Haus trocken und warm hält.

 

Neue Fenster und Dämmung

Ein Haus wird nicht durch eine Fassadendämmung luftdicht. Vielmehr wird durch den fachgerechten Einbau von hochwärmedämmenden Fenstern eine weitgehende Luftdichtigkeit erzielt. Allerdings treten gerade beim Einbau neuer Fenster auch Schadensfälle durch Feuchtigkeit und Schimmel auf, bevorzugt in Fensternischen. Grund hierfür sind aber nicht die besseren Wärmedämmwerte der Fenster, sondern die unzureichende Lüftung. Dichte Fenster erfordern ganz einfach, dass häufiger gelüftet werden muss. Regelmäßiges Lüften verhindert, dass nach einer Dämmung und dem Einbau neuer Fenster Schimmel auftritt. Fünf Minuten Stoßlüftung bei weit geöffneten Fenstern kosten kaum Heizenergie. Der Raum kühlt nicht aus, denn Wände und Möbel geben die gespeicherte Wärme so schnell nicht ab. Leider erfolgt dieses Lüften in vielen Fällen nicht in ausreichendem Maße. Abhilfe schafft eine kontrollierte Wohnraumlüftung, die unabhängig vom Verhalten der Bewohner die Frischluftzufuhr regelt, so die Luftfeuchte konstant hält und für einen regelmäßigen Luftaustausch sorgt. Ist eine Wärmerückgewinnung aus der Abluft integriert, können über 90 Prozent der Wärmeenergie entzogen und der "neuen“ Raumluft wieder zugeführt werden.

Weitere Informationen zu Schimmel an Fenster

 

Probleme mit Schimmel bei einer Innendämmung?

Eine Innendämmung der Außenwand ist eine Alternative bei der Fassadendämmung. Sie kommt meistens erst dann zum Einsatz, wenn eine Außendämmung nicht realisiert werden kann, beispielsweise wegen Auflagen des Denkmalschutzes oder bei zu geringem Grenzabstand. Die Oberflächentemperatur der Innendämmung liegt um einige Grad höher als die der Mauer außerhalb der Dämmung. Deshalb kann es bei einer unsachgemäßen Ausführung zu Feuchtigkeitsproblemen in oder hinter der Dämmung kommen. Auch verbleibende Wärmebrücken, beispielsweise im Bereich der anschießenden Zwischenwände, erfordern eine sehr sorgfältige Vorgehensweise. Moderne Dämmsysteme zur Innendämmung sind kapillaraktiv und diffusionsoffen. Sie können Feuchtebelastungen puffern, sorgen für ein ausgeglichenes Raumklima und wirken gegen Schimmel. Zum Einsatz kommen Platten aus Mineralschaum, Perlite oder Calciumsilikat. Sie haben sich bei Feuchteproblemen und Schimmelsanierungen vielfach bewährt. Alternativ kann die Innendämmung mit Dampfsperre als absolut luftdichte Konstruktion ausgeführt werden, um die Bildung von Kondenswasser an der Nahtstelle zwischen Dämmung und Außenwand zu vermeiden. Die Innendämmung ist in jedem Fall eine Arbeit für den Profi.

 

Partner finden  

Sie suchen einen Handwerker der Sie zur Dämmung berät? Ein qualifizierter Handwerker in Ihrer Nähe berät Sie kompetent.

Jetzt Handwerker für eine fachgerechte Umsetzung der Dämmung finden