Phase 1: Analyse und Beratung

 

Viele Altbauten haben aufgrund veralteter Heiztechnik und fehlender oder ungenügender Dämmung einen hohen Energieverbrauch. Eine energetische Sanierung schafft Abhilfe. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein geringerer Energieverbrauch und damit einhergehend niedrigere Energiekosten bei einem erhöhten Wohnkomfort. Dabei wird bei der energetischen Sanierung sowohl die Gebäudehülle als auch die Heizungsanlage betrachtet. Ziel ist eine gut wärmegedämmte und dichte Gebäudehülle, die die Wärme im Haus hält sowie eine moderne Heizungsanlage, die die benötigte Wärme effizient bereitstellt.

Die energetischen Sanierungsmaßnahmen im Überblick:

 
  • Wärmedämmung Dach
  • Wärmedämmung Kellerdecke
  • Wärmedämmung Außenwand
  • Erneuerung Fenster
  • Erneuerung Heizung
  • Erneuerung oder Einbau Lüftungsanlage

 

Da sich Gebäude aufgrund von Konstruktion und Baualter energetisch stark unterscheiden und es eine Vielzahl an Energiesparmaßnahmen gibt, ist es wichtig die richtige Maßnahme bzw. die optimalen Maßnahmenkombinationen für Ihr Gebäude zu finden. Ohne ein solches Sanierungskonzept könnten falsche Entscheidungen getroffen werden und Einsparpotenziale ungenutzt bleiben.

 

Um ein Sanierungskonzept zu erhalten, gibt es folgende Möglichkeiten:

 

Online-Energieberatung

Um herauszufinden wie Ihr Gebäude energetisch einzustufen ist und welche Sanierungsmaßnahmen welchen Einfluss auf den Energiebedarf haben, bietet sich der kostenlose Sanierungsrechner auf Effizienzhaus-online an. Dieser ermöglicht den Vergleich verschiedener Sanierungsmaßnahmen wie auch die Erstellung eines Sanierungsfahrplans in Abhängigkeit von Ihrem Budget.

Jetzt kostenlosen Sanierungsrechner starten

 

 

Vor-Ort-Energieberatung

Die Vor-Ort-Energieberatung richtet sich an Hauseigentümer, die eine energetische Gebäudesanierung beabsichtigen und sich über konkrete Sanierungsmaßnahmen von einem unabhängigen Energieberater vor Ort beraten lassen wollen. Nach einer Gebäudebegehung erstellt der Energieberater Empfehlungen für die energetische Sanierung einzelner Bauteile sowie für eine Komplettsanierung. Die dazugehörige Wirtschaftlichkeitsberechnung berücksichtigt Fördermittel und ermöglicht einen Vergleich der einzelnen Maßnahmen. Die Ergebnisse werden Ihnen in Form eines Beratungsberichtes zugesendet und bei einem zweiten Vor-Ort-Termin ausführlich erläutert.

 

Inhalte der Energieberatung:

  • Berechnung des energetischen Zustands Ihres Gebäudes
  • Zwei individuelle Sanierungskonzepte (Einzelmaßnahmen und Komplettsanierung)
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung für alle Sanierungsmaßnahmen
  • Berücksichtigung von KfW Fördermitteln in der Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Ausstellung eines Zertifikates mit den wesentlichen Ergebnissen auf einen Blick
 

Einen unabhängigen Energieberater finden Sie hier.

 

Für eine erfolgreiche Energieberatung benötigt der Energieberater Unterlagen Ihres Gebäudes. Die wichtigsten haben wir für Sie in folgender Checkliste zusammengestellt:

Checkliste Vorbereitung Energieberatung (PDF, 545,15 kB)

 
 

Phase 2:

Finanzierung und Förderung

Finanzierung und Förderung

Erhalten Sie Auskunft über Fördermittel sowie die Finanzierung für Ihre energetische Gebäudesanierung.

weiter zur Phase 2

   

Phase 3:

Planung und Beauftragung

Planung und Beauftragung

Finden Sie Planer und Handwerker für Ihre Sanierung sowie wichtige Hinweise für deren Beauftragung.

weiter zur Phase 3

   

Phase 4:

Umsetzung und Fertigstellung

Umsetzung und Fertigstellung

Erfahren Sie wie Sie die Qualität der Gebäudesanierung sicherstellen und Mängel vermeiden.

weiter zur Phase 4

 

 

Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden