Wissen Sie, wie viel Heizöl Ihre Ölheizung pro Jahr verbraucht? Falls nicht, sollten Sie auf jeden Fall weiterlesen und sich über diesen wichtigen Kostenfaktor informieren.

 

Heizölverbrauch: Richtig messen und Kosten senken

Angesichts ständig steigender Heizölpreise sollten Sie den Verbrauch Ihrer Heizung kontrollieren – nur so lassen sich Mängel und ein Mehrverbrauch aufgrund falscher Einstellungen feststellen. Auch für eine Nebenkostenabrechnung benötigen Sie den genauen Heizölverbrauch. Doch wie lässt sich der Verbrauch Ihrer Ölheizung korrekt messen?

 

Drei Methoden zur Messung des Verbrauchs Ihrer Ölheizung:

  • ► Verfügt Ihr Öltank über eine Füllstandsanzeige, können Sie jeden Monat den Pegel ablesen und so den Verbrauch grob verfolgen. Das Absinken um einen Zentimeter entspricht dabei einer bestimmten Menge Heizöl – als Faustregel lassen sich 50 Liter veranschlagen. Fragen Sie den Monteur, der Ihre Heizung wartet, nach dem genauen Umrechnungsfaktor.

  • ► Bei neueren Kesseln lässt sich die Brennerlaufzeit an einem Betriebsstundenzähler ablesen. Da jede Stunde eine bestimmte Ölmenge verbrannt wird, können Sie so den Verbrauch berechnen. Ihr Wartungsfachmann nennt Ihnen auch hier gern den Wert.

  • ► Die genaueste Verbrauchsmessung ist mit einem Ölzähler möglich. Ein solches Instrument lässt sich auch noch nachträglich zwischen Brenner und Tank einbauen und funktioniert ähnlich wie ein Wasserzähler.

  •  

Alternativ können Sie den Verbrauch Ihrer Ölheizung mit einem Heizöl-Jahresverbrauch-Rechner im Internet annäherungsweise berechnen. Dazu geben Sie Daten wie die Wohnfläche, die Gebäudeart (Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte etc.), das Baujahr der Heizungsanlage und andere Informationen ein und der Jahresverbrauch in Litern wird auf Basis einer Formel kalkuliert.


So berechnen Sie den Heizölverbrauch pro Stunde

Um den Verbrauch Ihrer Ölheizung pro Stunde zu berechnen, benötigen Sie die Leistung des Brenners in kWh. Da ein Liter Heizöl gerundet 10 kWh Leistung entspricht, können Sie so den Heizölverbrauch pro Stunde berechnen. Beispiel: Leistet Ihr Brenner im Schnitt 15 kWh, liegt der Verbrauch pro Stunde bei 1,5 Litern. Diese Faustformel ist jedoch viel ungenauer als eine Messung mit einem Ölzähler.


Was verbraucht eine Ölheizung im Durchschnitt?

Um den Verbrauch Ihrer Ölheizung einordnen zu können, brauchen Sie einen Vergleichswert. Statistiken zufolge liegt der Durchschnitts-Ölverbrauch in einem von vier Personen bewohnten Einfamilienhaus mit 150 qm bei 15 Litern pro qm. Jährlich verbrennt die Heizung somit 2.250 Liter. Die Warmwasseraufbereitung kommt noch dazu. Vergessen Sie auch nicht, für eine exakte Gesamtkostenbetrachtung den Strom einzupreisen, den Ihre Heizungsanlage für den Betrieb benötigt.


Tipps für sparsames Heizen – so verbraucht Ihre Heizung weniger Öl

Der Verbrauch Ihrer Ölheizung erscheint Ihnen sehr hoch? Dann sollten Sie über eine Neuanschaffung nachdenken. Durch die staatlichen Fördermöglichkeiten und die jährliche Ersparnis an Heizöl ist das gar nicht so teuer, wie Sie vielleicht denken. Wenn Sie eine neue Heizung kaufen und mit Solarthermie kombinieren, amortisieren sich die Kosten für eine Ölheizung schnell. Außerdem können Sie durch Ihr eigenes Heizverhalten und kleine Wartungsarbeiten den Verbrauch senken. Dazu gehört zum Beispiel das Entlüften der Heizkörper, richtiges Lüften und vieles mehr. Eine vollständige Übersicht der wichtigsten Tipps liefert Ihnen unsere Themenseite Heizkosten senken.

 

Fachbetriebe für Heizungen finden!

regionale Betriebe
kostenlose Angebote
100% unverbindlich

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: M. Schuppich - Fotolia.com

Förderung Heizung

 

Ihre alte Ölheizung verbraucht zu viel? Kaufen Sie eine neue Ölheizung und informieren Sie sich über eine umweltfreundliche und kostensenkende Solar-Ergänzung! Der Staat belohnt die Erneuerung Ihrer Ölheizung mit lukrativen Zuschüssen! Mehr dazu erfahren Sie in unserer Fördermittelauskunft.

Jetzt Fördermittelauskunft starten

 

 

 

   
 

Informieren – Heiztechnologien und Heizungstausch

 

Ölheizung, Gasheizung, Elektroheizung, Holzheizung & Co.
Ölheizung erneuern

 


Planen – Ihr Finanzierungsplan

 

Ölheizung Preise
Übersicht Fördergelder
Fördermittelservice


  Umsetzen – Fachleute in Ihrer Region
 

Handwerker finden


  Gut zu wissen – heizen und sparen
 

Heizkosten senken
Heizölpreise 2017