Solarstromspeicher: KfW-Förderung neu aufgelegt

KFW Förderung Solarstromspeicher

Ab sofort: Attraktive Förderung für Solarstromspeicher von der KfW-Bank

 

Jetzt zinsgünstiger Kredit plus attraktiver Tilgungszuschuss für Batteriespeicher

Eigener Strom fällt nicht immer dann an, wenn er im Haushalt auch gebraucht wird. Deshalb ist ein Solarstromspeicher die perfekte Ergänzung zur eigenen Photovoltaikanlage. Damit wird Solarstrom Tag und Nacht nutzbar. Jetzt hat die KfW im Programm 275 eine Förderung für Batteriespeicher aufgelegt mit gestaffelten Zuschüssen. Wer seinen Batteriespeicher rasch installiert, erhält am meisten Zuschuss.

 

Mit der neuen Förderung, die bis Ende 2018 befristet ist, will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Markt- und Technologieentwicklung von Batteriespeicher-Systemen weiter anregen. Insgesamt stehen hierfür 30 Mio. Euro zur Verfügung. Der Tilgungszuschuss des BMWi wird nur für die Investition in den Solarspeicher, nicht für die Investition in die Photovoltaik-Anlage gewährt.

 

Wofür gibt es Förderung?

Hausbesitzer erhalten im Programm 275 KfW-Förderung für

  • die Neuerrichtung einer Photovoltaik-Anlage in Verbindung mit einem stationären Solarstromspeicher
  • das Nachrüsten einer bestehenden Photovoltaik-Anlage um einen Solarstromspeicher, wenn die Anlage ab dem 1. Januar 2013 in Betrieb genommen wurde und zwischen Inbetriebnahme Solaranlage und Solarstromspeicher mindestens sechs Monate liegen

 

Hierbei darf die Leistung der Photovoltaik-Anlage 30 kWp nicht übersteigen. Gefördert wird jeweils nur ein Batteriespeicher-System. Maximal dürfen 50 Prozent der installierten Leistung der Photovoltaik-Anlage noch ins Netz eingespeist werden.

 

Wie hoch ist die Förderung?

Die Solarstromspeicher-Förderung besteht aus zwei Teilen. Mit dem Kreditbetrag können bis zu 100  Prozent der förderfähigen Nettoinvestitionskosten finanziert werden. Die Auszahlung beträgt 100 Prozent. Der Zinssatz ist abhängig von der Laufzeit. Drei Kredit-Varianten stehen für den Solarstromspeicher zur Wahl, die Zinssätze richten sich nach der Bonität des Antragstellers (Stand März 2016):

•    bis zu 5 Jahre (max. 1 tilgungsfreies Anlaufjahr), Zinssatz ab 1,10 Prozent
•    bis zu 10 Jahre (max. 2 tilgungsfreie Anlaufjahre), Zinssatz ab 1,25 Prozent
•    bis zu 20 Jahre (max. 3 tilgungsfreie Anlaufjahre), Zinssatz ab 1,45 Prozent


Schnell sein lohnt sich beim Tilgungszuschuss, dessen Höhe abhängig vom Antragstermin ist. Die Förderung sinkt in halbjährlichen Schritten:

•    Antragszeitraum 01. März bis 30. Juni 2016 -  Zuschuss 25 Prozent
•    2. Halbjahr 2016 - Zuschuss 22 Prozent
•    1. Halbjahr 2017 - Zuschuss 19 Prozent
•    2. Halbjahr 2017 – Zuschuss 16 Prozent
•    1. Halbjahr 2018 – Zuschuss 13 Prozent
•    2. Halbjahr 2018 – Zuschuss 10 Prozent

Die Förderung für Solarstromspeicher wird nur so lange gewährt, bis die vom BMWi bereit gestellten Mittel aufgebraucht sind. Ein weiterer Grund, um jetzt schnell zu handeln.

 

Förderung leicht beantragen

Die Antragstellung bei der KfW muss über ein Kreditinstitut vor Beginn des Vorhabens erfolgen. Deshalb zunächst ein Angebot für den neuen Solarstromspeicher inklusive Installationskosten einholen, dann bei der Hausbank KfW-Antrag im Programm 275 stellen, Bewilligung abwarten und erst dann mit der Batteriespeicher-Montage starten. Nach Installation kann dann über die Hausbank der Antrag auf den Tilgungszuschuss gestellt werden.

 

Diese Unterlagen benötigt die KfW

Neben den komplett ausgefüllten Antragsformularen (liegen bei den Kreditinstituten vor) ist ein Nachweis über die installierte Leistung der Photovoltaik-Anlage erforderlich. Ebenfalls ein Angebot für das zu installierende Photovoltaik-Batteriespeicher-System beziehungsweise für den nachzurüstenden Batteriespeicher. Sind dann noch die Unterlagen vorrätig, die die Einhaltung der Fördervoraussetzungen für den Solarstromspeicher bestätigen, dann steht einer raschen Antragsbearbeitung seitens der KfW nichts mehr im Wege.

 

Fördermittelauskunft  

Einen schnellen Überblick über alle Fördermöglichkeiten für Solarstromspeicher gibt Ihnen unsere Fördermittelauskunft.

Jetzt Fördermittelauskunft starten

 


Quelle: Bosch Thermotechnik
Foto: KfW-Bank

Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden