Holzofen, Kachelofen und Kaminofen sind im Trend. Sie gelten als schöne, praktische und günstige Heizung. Dabei fragen sich Interessenten immer wieder, welcher Kaminofen im Test diese Versprechen auch wirklich einhält. Lesen Sie bei Effizienzhaus-online, wie Sie die Testergebnisse unabhängiger Institute richtig einordnen und bei einem komplexen und vielfältigen Angebot den Überblick behalten!

 

Kaminofen Test: Leistung, Ausführung und Brennstoff machen den Unterschied

Testergebnisse sollen Vergleichbarkeit herstellen. Das ist bei einem so vielfältigen Feld wie den Kaminöfen aber gar nicht so einfach. Denn es existieren viele unterschiedliche Formen, Typen und Ausführungen für unterschiedliche Anwendungsfälle. Da sie Lösungen für verschiedene Ansprüche anbieten, sollen sie auch gar nicht vergleichbar sein.

In einem Kaminofen Test werden sinnvollerweise nur die Geräte einer bestimmten Kategorie gegenübergestellt. Der erste Schritt ist, zu entscheiden, welche Ausführung Sie benötigen. Erst dann lohnt es sich, nach dem entsprechenden Kaminofen-Testsieger zu suchen. Die meisten Kaminofen Tests konzentrieren sich auf die kostengünstigen, nicht-wasserführenden Geräte mit Leistungen zwischen 4 und 7 kW. Darüber hinaus gibt es große Unterschiede in Nennleistung und technischer Ausführung. So erklärt sich auch die Preisspanne von unter 1.000 bis weit über 8.000 Euro. Unterschiede gibt es auch bei den Brennstoffen: Ein Kaminofen, der Holzscheite oder Briketts verbrennt, ist sowohl im Komfort, als auch bei der Heizleistung nur teilweise mit einem Pelletofen zu vergleichen.

 

Überblick über Typen und Formen

einfacher Kaminofen

  • gern auch als Schwedenofen bezeichnet
  • ausreichend zum Beheizen des Aufstellraumes
  • meist schon anschlussbereit oder als kompakter Kamin-Ofenbausatz im Handel

 

Kaminofen wasserführend

  • speist Wärme in Heizsystem ein
  • geeignet für Heizungsentlastung
  • bei entsprechend hoher Heizleistung als monovalente Gebäudeheizung geeignet
  • senkt die Heizkosten der unterstützten Heizung (oft Öl oder Gas)

 

Kaminofen raumluftunabhängig

  • Luftzufuhr nicht über Innenraum, sondern über Zuluft Kanal, zb. Über geeigneten Schornstein
  • für Niedrigenergiehäuser und Passivhäuser mit  dichter Gebäudehülle
  • Schornstein muss entsprechend ausgelegt sein

Dazu kommen beispielsweise noch Unterschiede beim Abbrand oder in der Steuerung der Luftzufuhr, die bei hochwertigen Geräten oft elektronisch geregelt ist. Verschiedene Geräte ermöglichen auch mehr oder weniger Modulation der Nennleistung und somit einen anpassungsfähigeren Betrieb.

Kaminofen Testsieger arbeiten effizient und sauber

Die wichtigsten Kriterien, die bei Kaminofen Tests geprüft werden, sind die Effizienz und der Schadstoffausstoß. Ein hoher Wirkungsgrad drückt sich auch in einer gut regelbaren Brenndauer aus. Das bedeutet praktisch, dass Sie seltener nachlegen und effektiv mehr Wärme pro Kilogramm Brennmaterial erhalten. Der Betrieb ist umweltfreundlicher und auch kostengünstiger.

Bei den Emissionen müssen Kaminöfen strenge Auflagen erfüllen. Die Einhaltung wird bei der regelmäßigen Messung durch den Schornsteinfeger kontrolliert. Verfehlt eine Anlage die Vorgaben, besteht die Gefahr, dass sie aus dem Betrieb genommen werden muss. Zudem möchte sich auch kein Hausbesitzer sich und die Nachbarschaft mit Qualm, Rauchgeruch und Feinstaub belasten.

Die Sicherheit ist ebenfalls ein zentrales Testkriterium. Da die Feuerstätte im Wohnraum und nicht im Heizungskeller installiert wird, ist es sehr wichtig, jegliche Brandgefahr oder Abgasbelastung auszuschließen. Auch das Verletzungsrisiko durch heiße Oberflächen muss minimiert werden. Überraschend gute Ergebnisse gibt es in diesen Bereichen auch schon bei Mittelklasse-Modellen. Kaminofen Testsieger in den untersten Preisklassen sind aber verständlicherweise kaum zu finden.

 

Einsparpotential ermitteln

 

 

Ist ein Kaminofen zur Heizungsunterstützung die richtige Wahl für Ihr Zuhause? Finden Sie es heraus, mit dem kostenlosen Sanierungsrechner von Effizienzhaus-online!

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Persönliche Wahrnehmung: Praktische und schöne Wärmequellen

Schließlich spielt beim Trend zum Kaminofen auch die persönliche Wahrnehmung und das Wohn-Design eine wichtige Rolle. Die Geräte dienen nicht nur als technisch ausgereifte Heizung. Mit ihrer Optik, Form und allgemeiner Ästhetik zwischen rustikal und modern sind sie auch ein wichtiger Teil der Raumgestaltung. Auch die Wirkung der offen sichtbaren Flammen dient der optischen Gestaltung. Natürlich spielt auch das besondere Wärmeempfinden von Strahlungswärme eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für einen Kaminofen. In Sachen Gemütlichkeit und Romantik kann kein Heizsystem mit einem Kaminofen mithalten!

Die Ausstattung mit Speckstein oder anderen Steinmaterialien erhöht den Anteil an Strahlungswärme im Aufstellraum. Das wertet einen Kaminofen durch mehr Behaglichkeit und auch schönere Optik auf. Als praktischen Mehrwert nutzen viele Freunde des Kaminofens die Abdeckplatte als rustikales Kochfeld oder als Warmhalteplatte. Die Ansprüche sind insgesamt sehr individuell und vielfältig. Ein Kaminofen Test bietet immer nur eine erste Orientierung. Wie bei jedem Heizungskauf ist eine eingehende Beratung Voraussetzung für dauerhafte Zufriedenheit. Je klarer Sie Ihre Vorstellungen, persönlichen Wünsche und Ansprüche formulieren, desto leichter finden Sie mit Hilfe Ihres Heizungsinstallateurs die optimale Holzheizung.

 

Einsparpotential ermitteln

 

 

Heizungsbauer in Ihrer Region finden und detailliert beraten lassen: Nutzen Sie die Handwerkersuche von Effizienzhaus-online!

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

 

 

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Manuel Adorf - Fotolia.com

Jetzt Handwerkersuche starten

 

Auch fundierte Kaminofen Tests ersetzen nicht die kompetente Beratung vor Ort. Heizungsbauer, Installateure und Co. finden Sie über die kostenlose Handwerkersuche von Effizienzhaus-online.

Jetzt Handwerkersuche starten

 

 

   
 

Informieren – Behagliche Wärme mit Kaminöfen

 

Holzheizungen im Überblick

 


Planen – Heizungssanierung mit Kaminofen

 

Sanierungsrechner
Fördermittelauskunft


  Umsetzen – Fachkräfte in der Region finden
 

Handwerkersuche


  Gut zu wissen – Heizen und sparen
 

Heizkosten senken
Energiepreise 2017