Förderung Heizungspaket

Die KfW bietet eine zusätzliche attraktive Förderung für Maßnahmenpakete an

 

Anträge für effiziente Kombinationslösungen schließen Förderlücken

Lücke erkannt, Lücke geschlossen. Die KfW hat ihr Programm „Energieeffizient Sanieren“ erweitert und ein spezielles Heizungspaket sowie ein Lüftungspaket geschnürt. Beide Kombinationslösungen schließen die Lücke zwischen der Förderung von Einzelmaßnahmen und der Förderung nach dem Effizienzhausstandard.

 

In den Genuss der KfW-Förderung, die jährlich 165 Mio. Euro für Zinsverbilligungen und Investitionszuschüsse umfasst, kommen Bauherren, die ihre Heizung austauschen möchten oder eine Lüftungsanlage einbauen wollen.

 

Wie hoch ist die Förderung?

Kreditnehmer erhalten im Programm 152 „Energieeffizient Sanieren - Kredit“ für das Heizungspaket und das Lüftungspaket neben einem zinsgünstigen Darlehen eine Förderung in Form eines Tilgungszuschusses von 12,5 Prozent, maximal 6.250 Euro. Der Förderhöchstbetrag beträgt 50.000 Euro pro Wohneinheit. Antragsteller, die lieber selbst zahlen, können im Programm 430 einen Investitionszuschuss von 15 Prozent der förderfähigen Kosten erhalten, maximal 7.500 Euro. Die KfW-Förderung für das Heizungspaket und das Lüftungspaket ist damit attraktiver als die Förderung von Einzelmaßnahmen. Der Förderantrag für die Kreditvariante kann bei der Hausbank gestellt werden, der Förderantrag für die Zuschussvariante direkt über das KfW-Zuschussportal. Der Antrag muss vor Beginn des Vorhabens bei der KfW gestellt werden.


Förderung Heizungspaket

Das Heizungspaket umfasst die Erneuerung der Heizungsanlage in Kombination mit der darauf abgestimmten Optimierung der gesamten Wärmeverteilung. Voraussetzungen für eine Förderung im Heizungspaket sind:

  • Es wird eine Heizung mit fossilen Energieträgern außer Betrieb genommen, die noch nicht mit Brennwerttechnik arbeitet
  • Die alte Heizung darf nicht der gesetzlichen Austauschpflicht nach § 10 EnEV unterliegen
  • Die neu eingebaute Heizung muss nach den Richtlinien dieses Programms förderfähig sein
  • Die komplette Heizungsanlage muss eine neue, optimierte Einstellung erhalten

 

Förderung Lüftungspaket

Das Lüftungspaket umfasst die Erneuerung oder die erstmalige Installation einer förderfähigen Lüftungsanlage in Kombination mit mindestens einer förderfähigen Modernisierungsmaßnahme an der Gebäudehülle wie Dämmung der Fassade oder Austausch der alten Fenster.

Eine Kombination mit Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz ist bei beiden Paketen möglich. Hier gilt der höhere Tilgungszuschuss für das Heizungs-/Lüftungspaket. Außerdem förderfähig sind:

  • Baunebenkosten
  • Wiederherstellungskosten
  • Beratungs-, Planungs- und Baubegleitungsleistungen

 

Jetzt Angebote für eine neue Heizung einholen und kräfig sparen:

Optimierung der Heizung schöpft Einsparpotenziale aus

Wer den alten Kessel eins zu eins austauschen lässt, kann die Einsparpotenziale bei Weitem nicht ausschöpfen. Hausbesitzer verbrauchen dann zu viel Energie und zahlen unnötig hohe Heizkosten. Besser ist es, die neue Heizung individuell an Haus und Nutzer anzupassen. Damit dieser seine Vorteile voll entfalten kann, lohnt es sich darüber hinaus auch die alte Wärmeverteilung zu optimieren. So können Sanierer die Pumpe tauschen, alte Thermostate durch neue ersetzen oder einen hydraulischen Abgleich durchführen lassen. Neben höheren Einsparungen profitieren sie dabei auch von besseren Konditionen über die KfW-Förderung im Heizungspaket.

 

Energieeffizienz und Lüftung bedingen sich gegenseitig

Moderne Lüftungsanlagen arbeiten mit Wärmerückgewinnung. Das heißt, dass sie frische Außenluft mit der Energie verbrauchter Raumluft aufheizen. Damit das richtig funktioniert, sollten Gebäude jedoch energieeffizient saniert sein. Denn nur so lässt sich verhindern, dass Luft unkontrolliert ein und ausströmt und die Lüftung an Effizienz verliert. Durch die energiesparende Bauweise können Gebäude Schadstoff- und Feuchtelasten von allein jedoch nicht mehr richtig regulieren. Für Abhilfe sorgt die Lüftung, die kontinuierlich ein gesundes Raumklima schafft. Wer Dämmung und Lüftung kombiniert, kann also die Heizkosten senken und den Wohnkomfort steigern. Zusätzlich gibt es bessere Konditionen über die KfW-Förderung im Lüftungspaket.

Sparpotential ermitteln  

Mit Hilfe unserer kostenlosen Fördermittelauskunft finden Sie alle in Frage kommenden Förderungen.
Jetzt Fördermittelauskunft starten

Quelle: Bosch Thermotechnik
Foto: Fotolia / Alexander Raths

Angebot für Heizung

 

Einfach zur neuen Heizung

Mit dem Austausch Ihrer Heizung lassen sich bis zu 50% Energiekosten sparen. Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebot anfragen.

Jetzt neue Heizung finden

 

 

   
 

Informieren – Heizung kaufen leicht gemacht

 

Gasheizung und Ölheizung im Vergleich
Gasbrennwertheizung: Sparen mit moderner Technik
Test Gasheizung

 


Planen – Heizung erneuern und Fördermittel ausschöpfen

 

DIe Fördermittelauskunft
Unser Fördermittelservice


  Umsetzen – Heizungsbauer in Ihrer Region
 

Qualifizierte Handwerker finden


  Gut zu wissen – heizen und sparen
 

Energie sparen bei der Warmwasserbereitung
Gasheizung: mit modernen Brennwertgeräten sparen