Mit Dachdämmung Wärmeverluste minimieren, Wohnraum maximieren

Ein gut gedämmtes Dach ist nicht nur im Hinblick auf die Heizkosten interessant. Was zuvor kalter Dachboden war, kann dank Dachdämmung und Dachausbau als Wohnraum genutzt werden. Das ergibt mehr Quadratmeter bei weniger Heizkosten. Und auch die Umwelt freut sich: In einem Einfamilienhaus lässt sich mit einer guten Dachdämmung über die Jahre kräftig Brennstoff einsparen – der CO2-Ausstoß reduziert sich entsprechend. Warum eine Dachdämmung sinnvoll ist, lässt sich physikalisch leicht erklären. Warme Luft steigt nach oben und das bedeutet: Ein unzureichend oder gar nicht gedämmtes Dach verursacht große Wärmeverluste – wertvolle Heizenergie entweicht einfach nach oben und durch den Dachstuhl. Grund genug, bisher Versäumtes so schnell wie möglich nachzuholen und eine Dachdämmung nachzurüsten.

 

Ist eine Dachdämmung die richtige Maßnahme für Ihr Haus?

Sanierungsrechner starten 
 
 
Quelle: Bosch Thermotechnik
Foto: Saint-Gobain Isover G+H AG
Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Fördermittel

Informationen zu Fördermittel

Fördermittel-Auskunft

Handwerker für
Dachdämmung
in Ihrer Nähe finden!