Solardecathlon Haus

Solardecathlon Haus

 

Das Solardecathlon-Haus ist ein energieautarkes Gebäude, das für den internationalen studentischen Wettbewerb 2007 gemeinsam mit der TU Darmstadt unter der Leitung von Prof. Manfred Hegger, Lehrstuhl für Entwerfen, Energieeffizientes Bauen, entstanden ist.

 

Der Ansatz bestand darin, möglichst keine Energie über die Gebäudehülle zu verlieren sowie effizient Strom und Wärme zu erzeugen und zu nutzen. Dies wurde durch ein optimales Zusammenspiel von passiven und aktiven Elementen erreicht:

 

Energieautark für 1 Woche

Das Autarkhaus wandelte in einer Woche so viel Sonnenenergie in Strom um, dass keine Anbindung an ein elektrisches Netz nötig war. Grundlage war das ganzheitliche Energiekonzept. Dank Batterie-Speicher konnte das Haus inklusive Elektrofahrzeug eine Woche autark betrieben werden. Für einen unbegrenzten Betrieb wären jedoch rund fünfmal größere Kapazitäten nötig.

 

Der Solardecathlon-Wettbewerb zeigte deutlich, dass die Gebäude der Zukunft nur ganzheitlich geplant und unter Berücksichtigung von gebäudeseitigen und anlagentechnischen Maßnahmen umzusetzen sind.

Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner