Sie wollen Ihr Dach oder die Fassade dämmen, die Heizung oder die Fenster erneuern? Für die Umsetzung dieser Einzelmaßnahmen oder für die Komplettsanierung zum KfW Effizienzhaus können Sie eine Baubegleitung in Anspruch nehmen.

 

Bei der Baubegleitung prüft ein unabhängiger Experte Ihre geplanten Sanierungsmaßnahmen auf Förderfähigkeit und erstellt für Sie die benötigten Fördermittelanträge. Nach der Beauftragung der Handwerker überprüft der Experte die fachgerechte Umsetzung der energetisch relevanten Bauleistungen. Dieser ist auch berechtigt, Förderprogramme des Bundes (wie z.B. die KfW Förderprogramme) zu beantragen.

 

Bis zu 4000 € sichern

Zusätzlich zu den Fördermitteln für die Sanierungsmaßnahmen können 50 % der Kosten für die Baubegleitung von der KfW übernommen werden (bis zu 4000 €). Wichtig dabei ist, dass der unabhängige Experte vor Beauftragung der Handwerker und vor Beginn der Sanierung beauftragt wird.

 

Ablauf einer Baubegleitung

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH


1) Vor-Ort-Termin vor Beauftragung und Umsetzung der Sanierungsmaßnahme(n):

  • Einführungsgespräch
  • Prüfung und Optimierung der Handwerkerangebote auf Förderfähigkeit
  • Erstellung der Fördermittelanträge

2) Vor-Ort-Termin während der Umsetzung der Sanierungsmaßnahme(n):

  • Baustellenbegehung mit stichprobenhafter Prüfung der energetisch relevanten Bauleistungen
  • Luftdichtheitstest zur Leckageortung (bei Dämmung des Daches und Austausch der Fenster)

3) Vor-Ort-Termin nach Fertigstellung der Maßnahmen:

  • Ausstellung des KfW-Formulars zur Bestätigung der Durchführung
  • Hilfestellung bei der Beantragung des KfW-Zuschusses für die Baubegleitung
 
Partner finden  

Sie suchen einen Energieberater der Sie kompetent berät? Ein qualifizierter Energieberater in Ihrer Nähe hilft Ihnen gerne weiter.

Energieberater finden

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH