Smarthome auf dem Vormarsch

SmartHome

Wenn die Heizung mit Lüftung und Rollläden kommuniziert, ist automatisch Energiesparen angesagt.

 

Intelligente Haustechnik steigert Energieeffizienz und Wohnkomfort

Moderne Haustechnik liegt voll im Trend! Nicht nur beim Hausbau stößt man heute auf die intelligente Gebäudeautomation. Auch für die Sanierung bieten viele Hersteller jetzt smarte Technik zum Nachrüsten an. Smarthome heißt das Zauberwort: Dabei ist die automatische Steuerung aller technischen Bereiche im Haus möglich – vom Rollladen über die Heizung bis zur Lüftung. Das Smarthome bringt mehr Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit.
 

Schon heute unverzichtbar für mehr Wohnkomfort: Automatisch gesteuerte Rollläden, Heizungsthermostate und Beleuchtungssysteme sind in vielen Eigenheimen nicht mehr wegzudenken. Neben dem Sicherheitsaspekt spart das dank bequemer Bedienbarkeit Zeit ein. Zusätzlich profitieren motorisch eingeschränkte Personen im barrierefreien Haus von der automatischen Steuerung. So lässt es sich bis ins hohe Alter selbstbestimmt leben.

 

Smarthome-Technologie: Einfach, intelligent und energiesparend

Doch moderne Gebäudeautomation bietet heute weit mehr als Komfort und Sicherheit: Die smarte Technologie hilft vor allem beim Energiesparen, da immer mehr Bereiche der Haustechnik integriert sind. So gehen die Experten der Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung (HEA) davon aus, dass sich der Energieverbrauch im Smarthome um bis zu 30 Prozent senken lässt! Denn das automatisierte System sorgt dafür, dass Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung miteinander kommunizieren und so abgestimmt sind, dass möglichst wenig Energie verbraucht wird: Die Heizung reguliert sich automatisch, sobald ein Fenster offen ist und die Raumtemperatur wird in der Nacht und bei Abwesenheit abgesenkt. Dabei passt sich die gesamte Technik den Gewohnheiten der Bewohner und dem Umfeld an: Die automatische Fensterlüftung schützt im Sommer vor Hitze, die Lichtsteuerung vermeidet unnötige Beleuchtung und ein Sonnensensor steuert die Beschattung. Im Winter schließen die Rollläden in der Dämmerung automatisch, um Wärmeverluste zu vermeiden. So steuert innovative Haustechnik den kompletten Energiehaushalt.

 

Gebäudeautomation individuell nach Maß

In welchem Ausmaß die eigenen vier Wände zum Smarthome werden sollen, lässt sich individuell gestalten: Als Basis-Paket bieten viele Hersteller die Automation von Lüftung, Beschattung, Heizung und Lichtsteuerung an. Grundsätzlich gibt es die Variante der zentralen Steuerung oder der dezentralen, separaten Steuerung einzelner Bereiche sowie die Wahl eines Funksystems oder der drahtgebundenen Installation. Vor allem Funksysteme sind ideal für die Nachrüstung im Altbau. Der Clou: Hier lassen sich Tools zur Onlinesteuerung integrieren. Damit können Hausbesitzer Heizung, Lüftung, Rollladen und Fenster über PC, Notebook, Tablet oder Smartphone bequem aus der Ferne steuern und überwachen. So bietet zum Beispiel die App EasyControl von Buderus wohlige Wärme per Mausklick – von der Temperaturregelung bis zur Abfrage des solaren Zugewinns der Solaranlage.

 

Gemeinsame Plattform soll Smarthome einfacher machen

Trotz vieler Lösungen zur automatischen Steuerung der Haustechnik steckt das Smarthome bisher noch in den Kinderschuhen, besonders die Nachrüstung im Altbau ist oft noch teuer und es fehlen einheitliche Standards. Ändern soll das moderne Internettechnik und eine gemeinsame Software-Plattform, die große Konzerne wie Bosch, ABB, Cisco und LG entwickeln wollen. Die Vision: Das komplette Haus via Internet vernetzen und über eine gemeinsame Plattform alle Geräte – von der Stereoanlage über die Küchenmaschine bis hin zur Heizung – verbinden. Damit wird das Smarthome der Zukunft komfortabel und energiesparend wie nie.

Steuern Sie Ihre Heizsysteme mit der intelligenten App EasyControl.

App zur Steuerung der Heizung starten

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH Bilddatenbank

Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden
Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner