Rundum Wohlfühlen im Effizienzhaus

Effizienzhausempfehlung

Umfrage zeigt: Energetische Sanierung hält, was sie verspricht

Viele Hausbesitzer staunen, wie viel Energie sie mit einer energetischen Sanierung einsparen können. Zwar kostet eine Sanierung erst einmal eine Menge Geld, doch langfristig profitieren Hausbesitzer von niedrigeren Energiekosten und mehr Wohnkomfort. Das bestätigt jetzt auch eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter Effizienzhaus-Bewohnern: Fast 100 Prozent der Hausbesitzer sind mit dem Ergebnis ihrer Sanierung rundum zufrieden!
 

Eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena)* zeigt es jetzt schwarz auf weiß: Eine energetische Sanierung lohnt sich auf ganzer Linie! So sind Hausbesitzer, die ihr Haus zum Effizienzhaus saniert haben, hoch zufrieden mit dem Ergebnis – sowohl was den umgesetzten Sanierungsstandard , den Sanierungsverlauf als auch den Wohnkomfort angeht: 86 Prozent der Befragten würden sich erneut für den gewählten energetischen Standard entscheiden. 12 Prozent würden künftig sogar eine noch höhere Energieeffizienz anstreben. Daher wollen auch 97 Prozent nie wieder in einem unsanierten Haus wohnen. Damit gibt es erstmals fundierte Daten, die deutlich für eine Sanierung sprechen. Denn was ist schon aussagekräftiger, als die Zufriedenheit der Bewohner selbst? Klares Fazit: Eine energetische Sanierung hält, was sie verspricht: sinkenden Energieverbrauch und steigende Wohnqualität.

 

Wohnkomfort top – Schimmel ade

Vielen Hausbesitzern wird erst nach der Sanierung bewusst, dass sie nicht nur Energie sparen, sondern sich auch ihre Wohnqualität verbessert hat: Keine Zugluft mehr, im Winter gleichmäßig warme Räume und im Sommer bleibt die Hitze vor der Tür. Das zeigen auch die Umfrageergebnisse. Für viele Sanierer sind zudem Probleme durch Schimmelbefall vom Tisch: Während 39 Prozent der Befragten vor der Sanierung mit Schimmel zu kämpfen hatten, sank dieser Anteil auf sieben Prozent. Entsprechend empfehlen 98 Prozent die energetische Sanierung weiter.

 

Gute Gründe für die Sanierung

Die Gründe für eine Sanierung sind vielfältig. Für viele Hausbesitzer ist der Klima- und Umweltschutz unter anderem wichtig: So gaben 86 Prozent der Befragten dies als Motivation an und 75 Prozent die Energiekostenersparnis. Für die Hälfte der Befragten spielten der Einsatz innovativer Technologien und die staatliche Förderung eine Rolle. Für die Entscheidung, welcher Sanierungsstandard realisiert wird, war vor allem die Expertenmeinung von Energieberatern, Architekten und Planern wichtig: Rund 50 Prozent der Hausbesitzer setzten auf die fachliche Beratung. Auch die Höhe der jeweiligen Förderung wurde bei der Entscheidung für den Sanierungsstandard von 41 Prozent der Befragten berücksichtigt.

 

Mehr zur Umfrage

*Die dena befragte im Rahmen des Projekts „100 Prozent Wärme aus erneuerbaren Energien“ 163 Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern zur Zufriedenheit mit der energetischen Sanierung. Alle Ergebnisse stehen unter www.dena.de.

Eine energetische Sanierung kann sich auch für Ihr Gebäude lohnen. Mit Hilfe unseres kostenlosen Sanierungsrechners ermitteln Sie welche Maßnahmen für Ihr Gebäude sinnvoll sind.

Sanierungsrechner starten

 

Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH / Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Dena