Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Von der Ölheizung zur Gasheizung: mehr Effektivität, weniger Kosten, mehr Platz!

Von der Ölheizung zur Gasheizung: mehr Effektivität, weniger Kosten, mehr Platz!

 

Manuel (42) und Stephanie (38) mit ihren Töchtern Sophie (7) und Marie (5) Eisele aus Berlin nutzten die Sanierung ihrer Heizung gleich doppelt: Zum einen tauschten sie ihre alte Ölheizung zugunsten einer modernen Gasheizung mit Brennwerttechnik, um in Zukunft effektiv und umweltschonender heizen zu können. Zum anderen löste sich durch die neue Gasheizung das bestehende Platzproblem der Familie von selbst: Da der alte Öltank nicht mehr benötigt wird, ist im Keller jede Menge Stauraum dazugekommen. Lesen Sie hier, wie Manuel Eisele seinen Umbau erlebt hat.

 

 

Familie

 

Von Öl zu Gas: Heizungssanierung, die sich schnell rechnet

 

  • Herausforderung

  • Eigentum: freistehendes Einfamilienhaus, Baujahr 1985
  • Problem: Platzproblem im Keller, Ölheizung veraltet
  • Wunsch: Energieeffizienz steigern, Kosten senken, mehr Stauraum im Keller
  • Bedürfnis: Heizkosten senken, Unabhängigkeit vom Ölpreis
  • Budget: 15.000 €
  • Hinderungsgründe: Zeit, Baustelle
  •  

 

Lösung

  • Empfohlene Heizungsart: Gasbrennwertgerät
  • Kosten der Sanierung: 11.600 € (+ 500€ für die Entsorgung der Öltanks)
  • Fördermittel: etwa 1.000 € durch den Zuschuss 430 der KfW Bank
  • Vorteile nach Sanierung: Geruchsreduzierung im Heizungskeller, Platzgewinn im Keller, Steigerung der Energieeffizienz, schnelle Umsetzung, schnelle Amortisierung der Kosten
  • Energieeinsparung pro Jahr: ca. 1.000 €
  • Dauer der Maßnahmen: 3 Tage

 

 

 

“Heizen aus der Leitung, nicht aus dem Tank”

“Ganz dringend war die Sanierung unserer Heizung ja eigentlich noch nicht. Schließlich hat die alte Ölheizung noch gute Dienste geleistet und so alt, dass sie unter die gesetzlich geforderte Austauschpflicht für Heizkessel die älter als 30 Jahre sind fällt, war sie dann doch nicht. Die starken Schwankungen im Ölpreis und dass die Kosten für das Heizöl immer auf einmal anfallen, waren uns aber schon länger ein Dorn im Auge.

Mit Öl muss man ständig den aktuellen Ölstand im Auge behalten, sonst ist plötzlich der Tank leer, die Heizung bleibt aus und das Haus ist kalt. Außerdem stinkt nach dem Betanken das ganze Haus einige Tage nach Heizöl. Das Platzproblem kam jetzt jüngst auch noch auf uns zu. Was sich über die Jahre so alles ansammelt, was Stauraum nötig macht, ist wirklich unvorstellbar! Unsere Tochter Sophie trägt das ihre dazu bei, dass unser Häuschen allmählich an seine Belastungsgrenze stößt. Spielsachen (die sie natürlich ALLE noch braucht), Kuscheltiere, Klamotten aus denen Sophie schneller rauswächst als man schauen kann und diverse Hobbys der ganzen Familie – wohin mit dem ganzen Zeug?

Die Lösung “all unserer Probleme” war so einfach, wie genial: Wir wechselten einfach von Öl auf Gas! So konnten wir die alten Heizöltanks aus dem Keller verbannen, bekamen jede Menge wertvollen Stauraum dazu, sind weitgehend unabhängig vom Ölpreiskampf und dank moderner Brennwerttechnik heizen wir seit dem Umbau effektiver, sparsamer und umweltschonender denn je!”

 

 

Ölheizung zu Gasheizung: So schnell geht der Umbau

“Die Sache mit der Gasheizung hätte uns wirklich schon früher einfallen können, schließlich wurde der Gasanschluss bereits vor zwei Jahren in unserer Straße verlegt. Aber erst der Sanierungsrechner von Effizienzhaus-online brachte uns die zündende Idee für die Gasheizung. Der veranschlagte Preis und die möglichen Fördermittel, die uns präsentiert wurden, haben uns schließlich überzeugt: Das Projekt “von der Ölheizung zur Gasheizung” konnte beginnen.

 

Der Umbau: Teil 1

Mittels Handwerkersuche von Effizienzhaus-online waren die richtigen Fachleute für unser Vorhaben schnell gefunden und ein paar Telefonate später ging es auch schon los. Schritt eins war die Entsorgung des alten Öltanks und schon hier zahlte es sich aus, auf Profis vertraut zu haben. Die drei 1.500-Liter-Tanks waren im Nu ausgebaut, das Restöl entfernt, gereinigt und fachgerecht entsorgt, natürlich inklusive der offiziellen Bescheinigung für das Wasserwirtschaftsamt über die umweltgerechte Entsorgung der Tanks.

 

Der Umbau: Teil 2

Brennwerttechnik, das weiß ich jetzt, stellt andere Anforderungen an den Schornstein, die unser alter Schornstein leider nicht leisten konnte. Also wurde da ein Abgasrohr in den alten Schornstein eingezogen. Unsere fleißigen Handwerker erledigten das in einem Tag Arbeit, an dem sie sich die Brotzeit, redlich verdient haben.

 

Der Umbau: Teil 3

Blieb nur noch das Gasbrennwertgerät plus Warmwasserspeicher einzubauen. Wir entschieden uns für einen Buderus Logamax plus GB192i, der sogar schick aussieht und kinderleicht zu bedienen ist. Das Beste: Neben Gastherme und Speicher ist der Heizungskeller jetzt leer und kann anderweitig als Stauraum genutzt werden! Da die Heizungsleitungen, Heizkörper und dergleichen noch genutzt werden konnten, war der ganze “Spuk” nach drei Tagen auch schon wieder vorbei.”

 

 

Finanzierung: gemeinsam zum Ziel

“Nicht einmal 12.000 € hat uns der ganze Umbau – inklusive der Entsorgung der Öltanks und der Schornsteinsanierung – gekostet. Gut 1.000 € davon bekamen wir durch die KfW-Förderung 430 gleich wieder zurück. Und den Rest konnten wir durch unsere Rücklagen gut selber stemmen, ohne einen weiteren Kredit aufnehmen zu müssen. Sogar unsere kleine Sophie hat ihren Beitrag zu unserer neuen Heizung geleistet: Schweren Herzens hat sie beim Umräumen ihrer geliebten Spielsachen eine Kiste für den Flohmarkt in ihrer Schule gepackt.”

 

 

Fazit

“Der Umbau ging schnell, ohne Dreck und ziemlich kostengünstig über die Bühne. Der gewonnene Platz im Keller ist wirklich Gold wert! Endlich findet alles seinen Platz und auch Sophie konnten wir einen lang gehegten Wunsch erfüllen: Der Platz im Heizungskeller ist der ideale Aufbewahrungsort für ihren neuen Schlitten, den wir ihr als kleines Dankeschön für ihre Flohmarktaktion geschenkt haben!

Sowohl Effizienzhaus-online als auch die Handwerker vor Ort rieten uns immer wieder dazu, doch unsere neue Gasheizung mit einer Solarthermie auf dem Dach zu unterstützen. Durch die Fördermittel und die Senkung der Heizkosten finanziere sich eine Solaranlage sowieso in Kürze selbst. Ursprünglich hatten wir weitere Investitionen ja vorerst nicht vor, aber nachdem wir erlebt haben, wie schnell und einfach das Ganze mit den richtigen Partnern geht, ist das Projekt „Solarthermie“ bereits in Planung.“

 

 

Familie Berlin
 


Gasheizung mit Brennwerttechnik Vor- und Nachteile:

 
  • + Effiziente, zuverlässige Erzeugung von Wärme
  • + Brennwerteffekt nutzbar mit Gas
  • + Nutzungsgrad von bis zu 110 % des Gases
  • + bis zu 30 % Energieeinsparung im Vergleich zu einer veralteten Heizung
  • + Minderung der CO2-Emission, Schutz der Umwelt
  • + attraktive staatliche Förderprogramme
  • + Geringe Amortisationszeiten bei Austausch des alten Kessels
  • + relative Preisstabilität bei Erdgas


Weitere Infos

  • - Schornsteinsanierung nötig
  • - fossiler Brennstoff nur begrenzt verfügbar
  •  

  

 

 

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Unsere Experten für energieeffizientes Sanieren widmen sich gerne ausführlich Ihren Fragen.

Kontakt aufnehmen

 

 

 

 

Lesen Sie auch unsere weiteren Erfolgsgeschichten

 

Sie möchten noch mehr über erfolgreich beendete Sanierungsprojekte erfahren? Hier lesen Sie die Geschichte des Ehepaars Meiser aus Neunkirchen/Saar, das ihre alte Ölheizung mit einem Brennwertkessel modernisiert hat und die Erfahrungen der sympathischen Familie Leinthaler aus Würzburg, die sich für eine umweltfreundliche Pelletheizung entschieden hat. Wie eine umfassende energetische Sanierung abläuft, können Sie den Erfahrungen des Ehepaars Wolf aus Meinerzhagen entnehmen.

 

Neue Ölheizung in 4 Tagen

In nur 4 Tagen eine neue Ölheizung für das ganze Haus
 

Mehr erfahren
 

Neue Pelletheizung

Pelletheizung: eine umweltfreundliche Heizung


Mehr erfahren
 

Ökologisch heizen und energetisch sanieren

Ökologisch verantwortungsvoll und 10.000 € gespart


Mehr erfahren
 

 

 

 

Heizung erneuern in vier Schritten

 

 

 

Bildquellen:

Älteres Ehepaar | © Fotolia: WavebreakMediaMicro
Ehepaar Sofa | © Fotolia: vladans
Familie Pelletheizung| © Fotolia: drubig-photo

Familie Gasheizung | © Fotolia: Westend61