Effizienzhaus-online

Effizienzhaus-online

Einfach. Energie. Einsparen.

Heizung: Mehr Förderung für Mini-BHKW

Förderung für Mini-BHKW

Mikro-BHKWs sind auch für private Hausbesitzer attraktiv, und das nicht nur aufgrund der hocheffizienten Technologie. Mit dem 1. Januar 2015 wurde der Zuschuss noch einmal erhöht.

 

Verbesserter BAFA-Zuschuss macht KWK-Technik noch attraktiver

Hausbesitzer, die sich für ein kleines Blockheizkraftwerk (BHKW) entscheiden, profitieren ab dem 1. Januar 2015 von besseren Förderkonditionen. Denn das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet vor allem für Mini-BHKW-Anlagen (auch Mikro-KWK-Anlagen genannt) mit geringer Leistung bis 10 Kilowatt elektrisch eine höhere Förderung – ein Anreiz mehr für Hausbesitzer in die energieeffiziente Heiztechnik zu investieren.

 

Sparpotential ermitteln  

Ermitteln Sie kostenlos die Fördermittel für Blockheizkraftwerke in unserer kostenlosen Fördermittelauskunft. Hier finden Sie alle Fördermittel von Staat, Land oder Kommunen.

Jetzt passende Fördermittel finden

 

Je nach Leistung der Anlage fällt die BAFA-Förderung unterschiedlich hoch aus. Von der Basisförderung profitieren vor allem kleine BHKW-Anlagen im Leistungsbereich bis 10 Kilowatt. Das bedeutet konkret: Für ein Mini-BHKW mit einer idealen Leistung für Ein- und Zweifamilienhäuser von einem Kilowatt elektrisch gibt es einen Zuschuss in Höhe von 1.900 Euro (bisher 1.425 Euro). Für Mini-BHKW-Anlagen mit 20 Kilowatt elektrisch sind es statt 3.325 Euro ab sofort 3.500 Euro Förderung.

 

Zusatzbonus für besonders energieeffiziente BHKW-Anlagen

Zusätzlich zur Basisförderung gibt es für besonders energieeffiziente Anlagen einen Bonus in Form eines prozentualen Aufschlags: So beträgt der Wärmeeffizienzbonus 25 Prozent der Basisförderung und wird für Mini-BHKW-Anlagen gewährt, die mit einem (zweiten) Abgaswärmetauscher zur Brennwertnutzung ausgestattet und an ein hydraulisch abgeglichenes Heizungssystem angeschlossen sind. Der Stromeffizienzbonus beträgt 60 Prozent der Basisförderung und wird für Anlagen mit einem besonders hohen elektrischen Wirkungsgrad gewährt

Das Blockheizkraftwerk ist eine Art der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Es erzeugt gleichzeitig Strom und Nutzwärme. Gegenüber der getrennten Erzeugung spart diese Technologie Brennstoff und reduziert die CO2-Emissionen. Mit den verbesserten Förderbedingungen sollen sich mehr Hausbesitzer diese hocheffiziente Technik leisten können.

Die neuen Konditionen greifen bei allen Förderanträgen, die ab dem 1. Januar 2015 beim BAFA eingehen. Förderfähig ist die Heizungsmodernisierung in bestehenden Gebäuden, das heißt, in Häusern, deren Bauantrag vor dem 1. Januar 2009 gestellt wurde beziehungsweise die Bauanzeige vor dem 1. Januar 2009 erstattet wurde. Ausführliche Informationen zur Förderung von Mini-BHKW bietet das BAFA.

Sprechen Sie auch Ihren Heizungsbauer dazu an.

Qualifizierten Heizungsbauer in Ihrer Nähe finden

 

Informationen zu BHKW

Sie möchten sich unverbindlich über Blockheizkraftwerke informieren? Dann füllen Sie nachfolgendes Formular aus. Ein kompetenter Mitarbeiter kontaktiert Sie und beantwortet gerne Ihre Fragen.

Handwerker Suche starten

Sie suchen einen Heizungsbauer?

Handwerker finden
Sanierungsrechner

Sie wollen Ihr Haus sanieren?

Zum Sanierungsrechner
Heiztechnologien

Sie suchen eine neue Heizung? Finden Sie hier alle Heiztechnologien im Überblick.

Zu den Heizungen

 

Quelle: BAFA / Bosch Thermotechnik
Foto: maho - Fotolia.com

 

Weitere Themen: