Im Gegensatz zu einer Gastherme mit Warmwasserspeicher stellt der Gas-Durchlauferhitzer Warmwasser nur dann bereit, wenn es wirklich gebraucht wird. Dafür bedarf die sofortige Erwärmung einer höheren Leistung. Lesen Sie auf Effizienzhaus-online, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit sich diese Lösung bei den Verbrauchskosten rechnet!

 

Warmes Wasser, wenn es gebraucht wird: Gas-Durchlauferhitzer

Der Durchlauferhitzer erwärmt das durchfließende Wasser direkt während des Bezugs. Der Brenner zündet automatisch beim Öffnen des Warmwasserhahns. Drehen Sie den Wasserhahn wieder zu, schaltet sich auch der Gas-Durchlauferhitzer sofort wieder ab.
Vorteile liegen auch in der einfachen, günstigen und flexiblen Installation. Ohne großen Aufwand steht immer dann warmes Wasser zur Verfügung, wenn es benötig wird. Voraussetzung dafür sind Gasanschluss und Abgasleitung. Gas-Durchlauferhitzer werden als Alternative zu veralteten Badeöfen und Boilern gern als dezentrale Warmwasserlösung für einzelne Wohneinheiten verwendet. Durch die flexiblen Installationsmöglichkeiten sind die Geräte ideal zur Nachrüstung bzw. Sanierung.
Einen sinnvollen Einsatz findet der Durchlauferhitzer bei Etagenwohnungen oder Mietwohnungen mit geringem Warmwasserbedarf.

 

Auf einen Blick: Vorteile und Nachteile eines Gas-Durchlauferhitzers

Vorteile:

  • kompakt, sehr flexibel
  • günstig in der Anschaffung
  • ideal zur Nachrüstung
  • keine Wärmevorhaltung und damit kein Energieverbrauch für die Bevorratung und keine Wärmebereitschaftsverluste
  • kurze Anlaufzeit beim Warmwasser-Bezug
  • Brennstoffkosten deutlich geringer als Stromkosten bei vergleichbarem Elektro-Durchlauferhitzer

 

Nachteile:

  • geringe Wasserdurchflussmengen lassen die Versorgung immer nur einer Zapfstelle zu
  • abrupte Temperaturschwankungen bei Bezug an mehreren Zapfstellen
  • geringerer Komfort als bei zentralen Speicherlösungen

 

Die Kosten für Gas Durchlauferhitzer im Vergleich

Der größte Vorteil eines Gas-Durchlauferhitzers sind die geringen Anschaffungskosten. Einfache Markengeräte zur reinen Warmwassererzeugung erhalten Sie schon für rund eintausend Euro. Elektrische Durchlauferhitzer sind zwar noch etwas günstiger in der Anschaffung, da ihre Verbrauchskosten aber wesentlich höher liegen, sind diese nur für wenige Einsatzorte die wirtschaftlichste Lösung.
Gute Planung ist wichtig. Sonst wird der Vorteil geringer Anschaffungskosten durch die Betriebskosten eines Gas-Durchlauferhitzers leicht aufgewogen. Die Wirtschaftlichkeit liegt schon bei regelmäßigen, moderaten Verbrauchsmengen unter der eines Warmwasserspeichers. Da in Deutschland der durchschnittliche Warmwasserverbrauch hoch ist, wird diese Schwelle schnell erreicht.
Eine gute Wahl ist der Durchlauferhitzer, wenn ein Objekt wie etwa eine Ferienwohnung nicht täglich bewohnt wird oder aus anderen Gründen nur sporadischer und unterdurchschnittlicher Warmwasserverbrauch zu erwarten ist. Interessant ist auch die Kombination mit Solarthermie. Bei dieser etwas komplexeren Verschaltung dient der Gas-Durchlauferhitzer dezentral zur Nacherwärmung des zentral mit Solarthermie erzeugtem Warmwassers.

 

Den Gas Durchlauferhitzer richtig einstellen

Die richtige Bedienung ist beim Durchlauferhitzer noch wichtiger, als bei der Warmwassererzeugung über Heizwärme. Jedes vermiedene Einschalten des Brenners und auch die richtige Einstellung des Geräts spart Ihnen Kosten.
Eine typische Fehleinstellung ist die zu hohe Temperatur. So entsteht unnötiger Mehrverbrauch, während beim Bezug das warmen Wasser regelmäßig mit kaltem Wasser gemischt wird. Weit sparsamer ist es, wenn Sie das Wasser von vornherein nur auf den benötigten Grad erwärmen: 39 Grad (entsprich häufig dem "Hände waschen"-Symbol) sind für die meisten Fälle ideal. Mehr sollte nur eingestellt werden, wenn es, wie beim heißen Abwaschen, tatsächlich notwendig ist.
Kleine Mengen beziehen Sie am besten mit der Einhebelarmatur in vollständiger Kalt-Stellung. Sonst springt der Gas-Durchlauferhitzer ohne spürbaren Effekt häufig kurz an.
Wird das Wasser nicht ausreichend erwärmt, kann es helfen, die Durchflussmenge zu reduzieren. Kommt das Problem häufig vor, ist das ein Zeichen dafür, dass Ihr Gerät nicht ausreichend dimensioniert ist. Lassen Sie sich in diesem Fall beraten, ob ein Warmwasserspeicher nicht die komfortablere Option sein könnte!
Des Weiteren müssen Gas-Durchlauferhitzer wie jede Gasheizung regelmäßig gewartet werden. Sonst riskieren Sie einen kostspieligen Defekt und müssen den Gas-Durchlauferhitzer reparieren lassen, bevor Sie wieder warm duschen können. Die turnusmäßige Kontrolle durch den Fachmann garantiert den sicheren Betrieb einer Gasanlage und hilft auch, die Verbrauchskosten niedrig zu halten.

 

Partner finden  

Egal ob für die Neuinstallation, die korrekte Einstellung oder die Wartung: Mit Effizienzhaus-online finden Sie fachkundige Handwerker in Ihrer Region.


Jetzt Fachbetrieb finden

 

 

 

 

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH  - Bosch Therm Condens 9800

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Ob ein neuer Gas-Durchlauferhitzer, eine energieeffiziente Brennwertheizung oder umfassende Sanierungsmaßnahmen: Berechnen Sie jetzt Ihre Kosten und Einsparmöglichkeiten mit dem kostenlosen von Effizienzhaus-online.

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

 

   
 

Informieren – Lernen Sie Ihre Gasheizung kennen

 

Gasheizung
Brennwerttechnik

 


Planen – Hier beginnt ein erfolgreiches Sanierungsprojekt

 

Sanierungsrechner
Staatliche Förderung für Heizungsmodernisierung


  Umsetzen – Die richtigen Partner für Installation und Wartung
 

Handwerker finden


  Gut zu wissen – So können Sie bares Geld sparen
 

Heizkosten senken