Neue Dämmung, neues Dach, neue Fenster, neue Heiztechnik - das sind enorme Investitonen und bis ich da die Energiekosteneinsparung pro Jahr wieder drin habe, das dauert ja ewig. Das lohnt sich doch nicht.

So oder so ähnlich argumentieren viele Hausbesitzer in Bezug auf eine energetische Sanierung. Dabei werden aber folgende Punkte gar nicht berücksichtigt:

 

1) Die ohnehin anfallenden Kosten wie eine neue Heizung, neue Fenster, ein neues Dach oder ein neuer Anstrich, die alle 20 bis 30 Jahr investiert werden müssen um den Bestand und Wert der Immobilie zu erhalten, werden hierbei nicht berücksichtigt.

2) Die Preissteigerung von Strom, Gas und Öl sind seit dem Jahr 2000 enorm gestiegen und eine energetische Sanierung ist ein sinnvolle Maßnahme gegen steigende Energiepreise.

3) Aufgrund der niedrigen Kreditzinsen und attraktiven staatlichen Förderungen ist jetzt ein optimaler Zeitpunkt in Modernisierungsmaßnahmen für Ihr Haus zu investieren.

 

Sie wollen wissen, ob sich eine energetische Sanierung auch für Ihr Gebäude lohnt? Mit Hilfe unseres Sanierungsrechners lassen sich einfach und kostenlos die optimalen Sanierungsvorschläge für Ihr Haus und Ihren finanziellen Rahmen berechnen.

 

Sanierungsrechner starten


Foto: Kara - Fotolia.com