Hohe Prämien für den Kesseltausch von März bis Oktober 2019

Alte Gaskessel verbrauchen mehr Energie als nötig und sind Grund für immer höhere Heizkosten. In den Raustauschwochen 2019 sichern sich Hausbesitzer aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und dem Saarland eine Prämie von 200 Euro, wenn sie eine neue Gasheizung einbauen lassen. Die Zuschüsse ergänzen die staatlichen Fördermittel und sorgen dafür, dass sich der Kesseltausch noch schneller lohnt.

 

Mit einem Kesseltausch bis zu 30 Prozent sparen

Waren Niedertemperaturkessel vor etwa 20 Jahren noch Standard, gelten sie heute längst als überholt. Sie verbrauchen mehr Energie als nötig und belasten damit neben dem Portemonnaie ihrer Besitzer auch das Klima. Moderne Gasbrennwertheizungen sind so konstruiert, dass sie sogar aus den Abgasen noch Heizwärme gewinnen können. Das ist effizient, entlastet den Brenner und reduziert die Heizkosten. Im besten Falle sogar um bis zu 30 Prozent.

 

Jetzt starten und kostenloses Angebot erhalten:

 

Raustauschwochen 2019: 200 Euro für den Heizungstausch

Die Raustauschwochen finden von März bis Oktober 2019 statt. Die Prämie in Höhe von 200 Euro gibt es dabei für Hausbesitzer in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Schleswig-Holstein. Wer den Extra-Zuschuss von seinem Energieversorger erhält, verrät eine Abfrage auf der Aktions-Webseite der Raustauschwochen. Hier geben Interessierte einfach ihre Adresse ein und erhalten sofort eine Antwort. Neben dem zuständigen Gasversorger informiert die Aktion hier auch über weitere Zuschüsse, die es bei einem Heizungstausch vom jeweiligen Versorger gibt.

 

So gibt es den Extra-Zuschuss in den Raustauschwochen 2019

Fördert der regionale Energieversorger den Heizungstausch im Rahmen der Raustauschwochen 2019, müssen Hausbesitzer eine neue Gasheizung mit Brennwerttechnik einbauen lassen. Wichtig ist, dass dabei Heizgeräte von einem an der Aktion teilnehmenden Heizungshersteller wie Buderus oder Bosch Junkers zum Einsatz kommen. Ist das der Fall, erfolgt die Beantragung in drei einfachen Schritten:

 

1.) Hausbesitzer fordern ihren Gutschein vom Energieversorger an. Ganz einfach funktioniert das über das Kontaktformular auf der Webseite zur Aktion Raustauschwochen 2019.

2.) Die Versorger unterstützen bei der Auswahl einer neuen Heizung und helfen dabei, die besten Fördermittel für die Modernisierung zu finden.

3.) Verbraucher lassen die neue Heizung einbauen und reichen die Rechnung des Heizungsbauers zusammen mit dem Aktionsgutschein bis zum 31.10.2019 bei ihrem Energieversorger ein. Der Versorger zahlt die Zuschüsse in der Regel innerhalb von 12 Wochen aus.
 

Neben Prämie auch staatliche Förderung möglich

Das Besondere an den Raustauschwochen 2019: Die Prämie gibt es zusätzlich zur staatlichen Förderung von KfW und BAFA. Erfüllen Sanierer die Fördervoraussetzungen, bekommen sie also mindestens:

 

  • 10 Prozent der Kosten + 200 Euro Prämie für die neue Gasheizung in den Raustauschwochen (KfW-Programm 430)
  • 1.200 Euro für den Austausch der alten Gasheizung und die Installation einer Warmwasser-Solaranlage (BAFA-Programm Heizen mit erneuerbaren Energien)
  •  2.700 Euro für den Austausch der alten Gasheizung und die Installation einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung (BAFA-Programm Heizen mit erneuerbaren Energien)

 

Wichtig: Gibt es auch staatliche Fördermittel für die neue Gasheizung, sind diese unbedingt noch vor dem Beginn der Heizungsmodernisierung zu beantragen. Ansonsten verfallen die hohen Zuschüsse. Hausbesitzer können dann allerdings die Handwerkerkosten von der Steuer absetzen.
 

Sparpotential ermitteln  

Mit Hilfe unseres Fördermittelservice erhalten Sie kompetente Unterstützung bei der Beantragung der verfügbaren Fördermittel für Ihre Heizungsmodernisierung.
Hier gehts zum Fördermittelservice

 

Buderus und Bosch Junkers helfen bei der Modernisierung

Neben den regionalen Energieversorgern unterstützen auch Heizungshersteller wie Buderus oder Bosch Junkers bei der Heizungsmodernisierung. Und das nicht nur in den Raustauschwochen 2019. Die Experten helfen dabei, die passende Heizung zu finden und stehen Interessierten auch bei der Suche nach Fördermitteln zur Seite.

 

Einsparpotential ermitteln

 

 

Ermitteln Sie Kosten und Einsparungen einer neuen Gasheizung für Ihr Haus mit unserem kostenlosen Sanierungsrechner:

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Zukunft Erdgas e.V.

Sanierungsrechner

 

Was kostet eine Gasheizung im Verbund mit Solarthermie? Zahlt sich diese Lösung für Sie aus? Unser Sanierungsrechner beantwortet Ihre Fragen.

Jetzt Sanierungsrechner starten

 

 

 

   
 

Informieren – Gasheizung erneuern

 
 


Planen – Ratgeber Förderung

 
  Umsetzen – Heizungsbauer in Ihrer Region
 
  Gut zu wissen – heizen und sparen