Kommt der Steuerbonus für Sanierungen?

Steuerbonus für Sanierungen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel machte Hausbesitzern auf dem 5. dena-Energieeffizienzkongress wieder Hoffnung auf einen Steuerbonus für energetische Sanierungen.

 

Aktionsplan Energieeffizienz hat Sanierungs-Förderung im Fokus

Hausbesitzer können jetzt auf einen Steuerbonus für die energetische Sanierung hoffen. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel kündigte am 11. November 2014 auf dem Energieeffizienzkongress der Deutschen Energie-Agentur (dena) den Aktionsplan Energieeffizienz an. Dieser könnte auch eine Möglichkeit zur steuerlichen Abschreibung von Sanierungsmaßnahmen enthalten – ein Anreiz mehr für Hausbesitzer, ihr Haus energetisch auf den neusten Stand zu bringen.

Nach der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) will die Bundesregierung das Thema Energieeffizienz stärker in den Fokus rücken. Hierfür soll Anfang Dezember der "Nationale Aktionsplan Energieeffizienz" (NAPE) im Kabinett verabschiedet werden – ganz nach dem Motto "Informieren, Fördern und Fordern". So sieht der Aktionsplan vor, die Beratungsprogramme weiter zu entwickeln sowie die KfW-Förderung für die energetische Sanierung zu optimieren und damit mehr Anreize für Sanierer zu schaffen.

Dies bedeutet unter anderem gute Aussichten für die steuerliche Sanierungs-Förderung. Denn mit dem neuen Aktionsplan soll nicht nur das CO2-Gebäudesanierungsprogramm weitergeführt werden, das Grundlage für die KfW-Förderung ist, sondern auch die steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten von Sanierungsmaßnahmen stehen wieder zur Diskussion. Hausbesitzer, die ihre Immobilie im Rahmen einer energetischen Sanierung mit einer neuen Wärmedämmung, neuen Wärmeschutzfenstern oder einer energieeffizienten Heizung ausstatten, können also auf einen Steuerbonus als Alternative zur Förderung hoffen.

Handwerker finden


Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)